Int. Fußball

André Schürrle auf dem Sprung zu Fulham - Medizincheck am Mittwoch

Medizincheck am Mittwoch

Schürrle auf dem Sprung zu Fulham

Auf dem Sprung nach England? André Schürrle.

Auf dem Sprung nach England? André Schürrle. imago

Der BVB hatte den Stürmer freigestellt, damit dieser sich nach einem neuen Klub umschauen konnte. Klar war, dass er nicht innerhalb der Bundesliga wechseln würde - und sein Faible für England ist kein Geheimnis.

Nun könnte es auch so kommen. Der Offensivspieler befindet sich auf dem Weg zurück nach London, wo er zwischen 2013 und 2015 bereits beim FC Chelsea ansässig war und nun am Mittwoch den Medizincheck absolvieren soll. Verläuft dieser erfolgreich, könnte es auf Leihbasis zum Wechsel kommen. Neben Fulham wurde zuletzt auch Crystal Palace mit Schürrle in Verbindung gebracht.

So oder so: Die Zeit von Schürrle bei den Westfalen neigt sich vorerst ihrem Ende entgegen. Vor zwei Jahren hatte der BVB den Weltmeister von 2014 für 30 Millionen Euro aus Wolfsburg geholt, doch es wurde keine Erfolgsgeschichte. Seit seiner Verpflichtung hatten Dortmund und der häufig verletzte Schürrle nie wirklich zusammengefunden. Drei Tore und zehn Vorlagen in 33 Bundesligaspielen sind seine Ausbeute bei den Westfalen. 2017/18 machte er 18 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse (ein Tor, kicker-Notenschnitt: 3,87).

drm

CR7, Kepa, Higuain & Co.: Die internationalen Top-Transfers