Champions League

Schubert: "Die Mannschaft hat kein mentales Problem"

Gladbach als "krasser Außenseiter" gegen ManCity

Schubert: "Die Mannschaft hat kein mentales Problem"

Sieht Gladbach als "krassen Außenseiter" gegen Manchester City: Trainer Andre Schubert.

Sieht Gladbach als "krassen Außenseiter" gegen Manchester City: Trainer Andre Schubert. imago

Schon am Mittwochabend kann das Ticket für die Europa League gebucht werden. Ein Punkt gegen die von Pep Guardiola trainierte Weltauswahl würde für Platz drei reichen - wenn im Parallelspiel Celtic Glasgow gegen den FC Barcelona verliert. Gegen ManCity, unterstrich Schubert am Dienstag nochmal, sei sein Team jedoch "krasser Außenseiter", denn: "Wir spielen gegen eine Mannschaft, die gute Chancen hat, das Halbfinale oder Finale zu erreichen." Personell stehen neben den Langzeitverletzten auch Christoph Kramer (Gelbsperre) und Julian Korb (Rotsperre) nicht zur Verfügung.

Gladbach und Schubert unter Druck

Nach sechs Ligaspielen ohne Sieg und dem Sturz auf Tabellenplatz 13 ist der Druck auf die Borussen - und speziell auf Schubert - groß. "Im Profifußball ist es nie ruhig. Ich weiß als Trainer, dass es schwierige Phasen geben kann", sagte Schubert. In Person von Sportdirektor Max Eberl erhielt der Trainer in den vergangenen Tagen trotz der Talfahrt mehrfach Rückendeckung - und die spürt Schubert nach eigener Aussage auch. "Wichtig ist, dass du das Vertrauen jeden Tag, wenn du miteinander im Büro arbeitest und dir in die Augen schaust, spürst. Das war bisher zu keinem Zeitpunkt anders. Ich habe es letztes Jahr bei Lucien Favre miterlebt: Da wurde ganz klar hinter dem Trainer gestanden, es gab keine Diskussion."

Keine Sorgen um die psychische Verfassung der Spieler

Obwohl die lange Sieglos-Serie an den Spielern nagt und besonders die 1:2-Derbypleite gegen den 1. FC Köln wie ein Nackenschlag wirkte, macht sich der Trainer vor dem Duell mit ManCity keine Sorgen um die psychische Verfassung der Profis. Die starke erste Hälfte gegen den Erzrivalen hätte genau das Gegenteil signalisiert. "Die Mannschaft hat kein mentales Problem. Sonst könnte sie gegen einen Gegner, der in der Bundesliga gerade sehr gut steht und einen Lauf hat, nicht so dominieren. Unsere Mannschaft hat das Spiel sofort in die Hand genommen, es bestimmt, sie hat ohne Angst gespielt und war mutig. Hätte sie in diesem Punkt ein größeres Problem, wäre das nicht möglich gewesen", sagte Schubert. Zugleich machte er aber deutlich: "Wir müssen uns wieder Erfolgserlebnisse auf dem Platz holen und uns für unsere Leistungen belohnen."

Jan Lustig

kicker.tv Hintergrund

Schubert sieht Gladbach als "krassen Außenseiter"

alle Videos in der Übersicht