Amateure

Schonnebeck holt sich Drittliga-Erfahrung ins Haus

Oberliga Niederrhein

Schonnebeck holt sich Drittliga-Erfahrung ins Haus

Wilfried Sarr wechselt nach Schonnebeck.

Wilfried Sarr wechselt nach Schonnebeck. imago images / Otto Krschak

Die SpVg Schonnebeck hat sich die Dienste von Wilfried Sarr gesichert. Der auf der linken Innen- und Außenverteidigerposition beheimatete 24-Jährige kommt aus der Oberliga Westfalen von TuS Ennepetal. Sarr wurde in der Jugend bei Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen ausgebildet. Für die DFB-Junioren bestritt er in U17 und U18 fünf Einsätze. Der Durchbruch im Profifußball blieb ihm aber verwehrt. Im Herrenbereich stand der Linksfuß für die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern in der Regionalliga auf Platz und für Rot-Weiß Erfurt absolvierte er 13 Partien in der 3. Liga. Über den TSV Steibach (Regionalliga) landete er im vergangenen Sommer bei Ennepetal.

Christian Leben ist zufrieden mit der Verpflichtung. "Die Zusage von Wilfried Sarr hat uns sehr gefreut. Auch wenn es sein erstes Engagement bei der Spielvereinigung ist, kennt der gebürtige Essener den Verein natürlich. Er wohnt in unmittelbarer Nähe zu unserer Sportanlage und ist hier auch aufgewachsen", erklärt der sportliche Leiter. Jetzt schließe sich der Kreis. "Will hat trotz seines jungen Alters sehr viele höherklassige Erfahrungen sammeln können, von der nicht nur unsere ganz jungen Spieler profitieren können." Zuletzt so Leben, hae er seinen Fokus auf die berufliche Karriere gelegt. "Wenn er unter Dirk Tönnies zu alter Stärke zurückfindet, wovon wir absolut überzeugt sind, dann werden wir am Schetters Busch noch sehr viel Freude an Will haben."

dw