Bundesliga

Schöpf lobt: "Zur richtigen Zeit Tore gemacht"

Badstubers Anteil am vierten Tor

Schöpf lobt: "Zur richtigen Zeit Tore gemacht"

War an drei Toren in Leverkusen beteiligt: Alessandro Schöpf.

War an drei Toren in Leverkusen beteiligt: Alessandro Schöpf. imago

Dass am Ende des Abends ein 4:1-Sieg für die Königsblauen herausspringen sollte, war nach den ersten Minuten noch nicht unbedingt abzusehen gewesen. Denn Leverkusen machte von der ersten Sekunde an Dampf und hatte durch Julian Brandt nach 38 Sekunden eine erste Großchance, die Schalkes Schlussmann Ralf Fährmann vereitelte. "Wir haben gewusst, dass Leverkusen am Anfang drücken wird. Er hat uns im Spiel gehalten", lobte Burgstaller seinen Schlussmann später bei "Sky".

Der Stürmer selbst war wenig später maßgeblich daran beteiligt, dass Schalke besser ins Spiel fand - und prompt in Führung ging. Nabil Bentaleb bediente Leon Goretzka mit einem sehenswerten steilen Zuspiel. Den Querpass musste Burgstaller nur noch über die Linie drücken (6.). Wenig später bauten Benedikt Höwedes (10.) und Schöpf (18.) den Vorsprung aus und erstickten damit endgültig den Leverkusener Anfangswirbel. "Nach zehn Minuten hatten wir das Spiel im Griff und waren über 90 Minuten gesehen der verdiente Sieger", fasste Burgstaller zusammen.

Spielersteckbrief Burgstaller
Burgstaller

Burgstaller Guido

Spielersteckbrief Schöpf
Schöpf

Schöpf Alessandro

Spielersteckbrief Badstuber
Badstuber

Badstuber Holger

FC Schalke 04 - Die letzten Spiele
Bayern München Bayern (H)
0
:
2
1. FSV Mainz 05 Mainz (H)
1
:
0

Schöpfs Vorarbeit: Tipp kam von Badstuber

Nach dem Seitenwechsel war der Österreicher erneut mit einem Treffer am königsblauen Sieg beteiligt. Zuvor hatte Karim Bellarabi wie Brandt im ersten Durchgang eine Großchance wenige Sekunden nach dem Anpfiff liegengelassen. Seine mangelnde Chancenverwertung bestrafte Schalke mit dem 4:0, das Burgstaller auf Freistoß-Vorarbeit von Schöpf erzielt hatte (50.). "Es war wichtig, dass wir zur richtigen Zeit die Tore gemacht haben", sagte der Mittelfeldmann, der auch Innenverteidiger Badstuber einen Anteil am vierten Treffer zusprach. "Er hat mir in der Halbzeit gesagt, dass am zweiten Pfosten immer viel Platz ist."

Burgstaller fordert: "Leistung wiederholen"

Weil Stefan Kießlings Ehrentreffer zum 1:4 (69.) nur noch beschönigende Wirkung hatte, blieb es beim Schalker Sieg, durch den S04 der Teilnahme an der Europa League in der kommenden Saison einen Schritt nähergekommen ist. Um die Qualifikation aber sich zu schaffen, bedarf es in den noch ausstehenden drei Saisonspielen weiterer Punkte. Die können die Königsblauen einfahren, "wenn wir die Leistung wie heute wiederholen", so Burgstaller.

pau