Frauen

"Schock": Auch Peter fehlt bei der EM

Deutschland verliert nächste Leistungsträgerin

"Schock": Auch Peter fehlt bei der EM

MRT-Untersuchung mit Folgen: Babett Peter verpasst die Frauen-EM.

MRT-Untersuchung mit Folgen: Babett Peter verpasst die Frauen-EM. picture alliance

"Die Enttäuschung ist für mich riesengroß", sagte Peter, die in der Bundesliga beim 1. FFC Frankfurt unter Vertrag steht. "Ich habe zwar schon seit Längerem leichte Beschwerden, aber das habe ich nicht als gravierend empfunden. Dass beim MRT eine so schwerwiegende Verletzung diagnostiziert wird, war für mich ein Schock."

Die Untersuchung am Montag im Rahmen des Nationalmannschafts-Lehrgangs ergab einen Ermüdungsbruch des Kahnbeins im linken Fuß, Peters EM-Traum ist geplatzt.

zum Thema

Und damit ist sie nicht allein: Bundestrainerin Silvia Neid muss bereits ohne Kim Kulig (Kreuzband-Verletzung), Linda Bresonik (Achillessehnenentzündung), Alexandra Popp (Bänderriss im Sprunggelenk), Verena Faißt (Pfeiffersches Drüsenfieber) und Viola Odebrecht (Knie-OP) planen.

Am Donnerstag, wenn Neid ihr endgültiges EM-Aufgebot bekanntgibt, muss damit nur noch eine Torhüterin und eine Feldspielerin aus dem erweiterten, 25 Spielerinnen umfassenden Kader weichen.

Anführerin, EM-Expertin, Weltmeisterin: Neids DFB-Karriere