Int. Fußball

Schock nach Mitternacht: Vida spielte mit COVID-19-Infektion

Bei der eigentlichen Testreihe für das Spiel noch negativ

Schock nach Mitternacht: Vida spielte mit COVID-19-Infektion

Spielte mit einer COVID-19-Infektion: Kroatiens Kapitän Domagoj Vida.

Spielte mit einer COVID-19-Infektion: Kroatiens Kapitän Domagoj Vida. imago images

Die Informationen zu Vidas Infektion gab der kroatische Verband bekannt.

Von dieser erfuhr der Kapitän des Vize-Weltmeisters allerdings erst deutlich nach Schlusspfiff - genauer gesagt nach Mitternacht, das Spiel wurde um 18.45 Uhr angepfiffen. Das positive Testergebnis sei ein Schock für den 31-jährigen Defensivspieler gewesen, so der kroatische Verband.

Bei der eigentlichen Testreihe für die Begegnung sei der Besiktas-Profi noch negativ gewesen. Die neuerliche Testung sei am Mittwochmorgen vor dem Spiel mit Blick auf die Nations-League-Partie am Samstag in Stockholm gegen Schweden durchgeführt worden. Dabei war neben Vida auch ein Stabmitglied positiv.

Drei Bundesliga-Spieler mit von der Partie in Istanbul

Der Abwehrspieler war bei der Partie in Istanbul - das Testländerspiel wurde im für Vida heimischen Besiktas-Stadion ausgetragen - wie zuvor abgesprochen zur Halbzeit ausgewechselt worden. Er begab sich in Istanbul in Isolation. Der Rest des Trosses soll wie geplant nach Schweden reisen; mit Ausnahme des positiven Helfers, der keinen Kontakt zur Mannschaft gehabt haben soll.

Mit Vida standen auch drei Bundesliga-Profis auf dem Platz: die Wolfsburger Josip Brekalo und Marin Pongracic im kroatischen Trikot sowie der Schalker Ozan Kabak für die Türkei.

bst