Regionalliga

Schmidt bleibt im Tor

Chemnitz: Pentke auf der Bank

Schmidt bleibt im Tor

"Ein ganz wertvoller Spieler": Stefan Schmidt ist die neue Nummer eins beim Chemnitzer FC.

"Ein ganz wertvoller Spieler": Stefan Schmidt ist die neue Nummer eins beim Chemnitzer FC. imago

Der 21-Jährige, eigentlich die Nummer 2 hinter Philipp Pentke, hat in seinen Einsätzen nach der Winterpause überzeugen können. "Stefan hat in Kiel eine ganze starke Partie geliefert und uns mit seinen Paraden einen Rückstand erspart", resümierte Trainer Gerd Schädlich, der auch in den nächsten Spielen an seiner Nummer 2 festhalten will.

Das scheint insofern eine mutige Entscheidung, da sich Philipp Pentke wieder im Training befindet. Der Stammtorhüter war in der Winterpause am Pfeiffer-Drüsenfieber erkrankt und musste mehrere Wochen ganz mit dem Sporttreiben aussetzen. Erst langsam konnte er unter ärztlicher Betreuung wieder mit Übungen beginnen. Seit zwei Wochen befindet sich Pentke wieder im Mannschaftstraining und erhielt in der Oberliga-Mannschaft bereits wieder eine Einsatzchance.

Trainersteckbrief Schädlich
Schädlich

Schädlich Gerd

Spielersteckbrief St. Schmidt
St. Schmidt

Schmidt Stefan

Chemnitzer FC - Vereinsdaten
Chemnitzer FC

Gründungsdatum

15.01.1966

Vereinsfarben

Himmelblau-Weiß

Im Spiel gegen Magdeburg wird er aber erst einmal auf der Bank Platz nehmen müssen. "Philipp ist mit seiner Ausstrahlung und seiner Übersicht ein ganz wertvoller Spieler für uns", charakterisiert Schädlich seinen Keeper. Zum Glück hat der CFC im Tor ein Luxusproblem.

Jens Wohlgemuth