Int. Fußball

Schmeichel zieht es nach Nizza

Nach elf Jahren bei Leicester City

Schmeichel zieht es nach Nizza

Wechselt nach Frankreich zum OGC Nizza: Kasper Schmeichel.

Wechselt nach Frankreich zum OGC Nizza: Kasper Schmeichel. IMAGO/Shutterstock

Nach elf Jahren und 276 Einsätzen in der Premier League verlässt Torhüter Kasper Schmeichel den englischen Erstligisten Leicester City und schließt sich nun dem Fünften der abgelaufenen Ligue-1-Saison, OGC Nizza an. Der Sohn von Manchester Uniteds Torhüterlegende Peter Schmeichel war 2011 von Leeds United zum damaligen Zweitligisten gewechselt, drei Jahre später folgte dann der Aufstieg mit den Foxes. In Leicesters Meistersaison 2015/16 stand der Däne in allen 38 Spielen im Tor. 

Bei Nizza soll der 35-Jährige Walter Benitez ersetzen, der nach der abgelaufenen Spielzeit ablösefrei zur PSV Eindhoven gewechselt war. Für diese Aufgabe stand auch Gladbachs Yann Sommer auf der Liste des viermaligen französischen Meisters, ein Transfer kam jedoch nicht zustande. Über die Ablösesumme und die Vertragslaufzeit Schmeichels machte der Verein keine Angaben. Für den Dänen ist es die erste Station außerhalb Großbritanniens.

cfr

Die internationalen Top-Transfers des Sommers