Int. Fußball

Manchester City: Scheich investierte schon über 1,5 Milliarden Euro - Premier League

Investoren aus Abu Dhabi übernahmen Klub vor zehn Jahren

Scheich investierte bei ManCity schon über 1,5 Milliarden Euro

Investierte in zehn Jahre enorme Summen in Manchester City: Scheich Mansour bin Zayed al-Nahyan.

Investierte in zehn Jahre enorme Summen in Manchester City: Scheich Mansour bin Zayed al-Nahyan. imago

Die Meisterschaft gewann Manchester City vergangene Saison mit 19 Punkten Vorsprung - und auch finanziell läuft es für den Scheich-Klub. In seinem am Donnerstag veröffentlichten Jahresbericht weist City einen Umsatz von umgerechnet 561,36 Millionen Euro und einen Gewinn von 11,66 Millionen aus. Damit strich der Klub zum vierten Mal in Folge einen Gewinn ein.

Aus dem Report, den City am Donnerstag veröffentlichte, geht auch hervor, welche Unsummen die Investoren aus Abu Dhabi seit der Übernahme vor zehn Jahren direkt in den Klub investiert haben, nämlich über 1,3 Milliarden Pfund (umgerechnet etwa 1,46 Milliarden Euro). Nimmt man dazu noch die 150 Millionen Pfund (168 Millionen Euro), für die Mansour den Klub 2008 vom damaligen Besitzer Thaksin Shinawatra gekauft haben soll, kommt man gar auf 1,45 Milliarden Pfund (1,62 Milliarden Euro).

Manchester City - Vereinsdaten
Manchester City

Gründungsdatum

01.01.1880

Vereinsfarben

Hellblau-Weiß

Manchester City - Die letzten Spiele
Club Brügge Club Brügge (A)
1
:
5
FC Burnley Burnley (H)
2
:
0

Die Glazers zogen bei ManUnited über 1,2 Milliarden Euro ab

Annähernd so viel hat in England nur Roman Abramovich für seinen Klub ausgegeben. Der FC Chelsea wies das Investment des Russen seit 2003 mit 1,17 Milliarden Pfund (1,31 Milliarden Euro) aus. Ganz anders fällt die Bilanz im Übrigen beim englischen Rekordmeister aus. Seit der Übernahme Manchester Uniteds im Jahre 2005 zog die Glazer-Familie durch Zinszahlungen, Aktienverkäufe und Dividenden-Auszahlungen 1,1 Milliarden Pfund (1,23 Milliarden Euro) aus dem Verein.

ski