Bundesliga

Schalke darf künftig vor Zuschauern testen

300 Plätze, das Los entscheidet

Schalke darf künftig vor Zuschauern testen

David Wagner

Er kann sich auf Testspiele mit Fans freuen: S04-Coach David Wagner. imago images

Als Schalke 04 am vergangenen Sonntag in Ankum sein erstes Testspiel dieser Vorbereitung gegen den Zweitligisten VfL Osnabrück bestritt, wurden ein paar Zaungäste Zeuge des 5:1-Sieges - im Stadion des SV Quitt Ankum waren keine Fans zugelassen. Auf ihrem eigenen Vereinsgelände dürfen die Königsblauen nun aber ihre Vorbereitungsspiele vor Publikum austragen.

Nach enger Abstimmung mit den lokalen Behörden und unter der Voraussetzung, dass sämtliche Punkte der Corona-Schutzverordnung strikt befolgt werden, hat der Verein die Freigabe erhalten. Erlaubt sind maximal 300 Zuschauer. Als Spielstätte wurde das Parkstadion festgelegt, das nach umfangreicher Sanierung gerade erst wiedereröffnet wurde.

Ihren ersten Test vor Fans bestreitet die Mannschaft von Trainer David Wagner am nächsten Samstag gegen den Drittliga-Aufsteiger SC Verl. Einige der kostenfreien Tickets wird Schalke zum Beispiel für soziale Zwecke verwenden. Wer eine der übrigen Eintrittskarten haben will, muss Klubmitglied sein und sich per Mail bewerben. Letztlich wird hier das Los entscheiden.

Ein Spieler wird am Samstag definitiv nicht dabei sein - Nabil Bentaleb. Eigentlich sollte der 25-Jährige nach dem Ende seines Urlaubs an diesem Mittwochabend ins Training einsteigen. Doch der Verein hat Bentaleb "noch ein paar Tage frei gegeben, damit er sich um seine sportliche Zukunft kümmern kann", erläuterte Sportvorstand Jochen Schneider auf kicker-Nachfrage.

Alle Hintergründe dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des kicker (auch im eMagazine).

Toni Lieto

Die Bundesliga-Trikots für die Saison 2020/21