Bundesliga

Schalke im Fokus der DFL

Revierklub droht Nachlizenzierungsverfahren

Schalke im Fokus der DFL

Eichkorn, Hollerbach, Dreher und Magath

Ist der Trainerstab zu teuer? Felix Magath (re.) und sein Team sollen den Klub einiges kosten. imago

Da will die DFL anscheinend noch einmal genauer hinschauen. Bis Ende des Monats muss Schalke 04 einige Unterlagen einreichen, wie die SZ berichtet. Sollten Verstöße gegen die Auflagen entdeckt werden, ist der Strafenkatalog vielseitig. Von einer Geldstrafe über Punktabzug bis hin zum Lizenzentzug ist alles möglich.

Laut des Berichts der Süddeutschen Zeitung stehen auch die Kündigung von Managern und Trainern sowie zusätzliche Ausgaben in dieser Saison im Fokus. Rund zehn Millionen soll das Betreuerteam erhalten. Trainer Felix Magath soll vier Millionen Euro plus weitere zwei Millionen Euro aus Marketingrechten pro Jahr verdienen. Die Kosten für den vierköpfigen Trainerstab sowie den neuen stellvertretenden Sportdirektor und neuen Pressesprecher sollen weitere vier Millionen Euro betragen.

Schalke wollte bisher zu den Zahlen "keine Stellung beziehen". Auch die DFL äußerte sich auf sid-Anfrage dazu nicht. Wie die Süddeutsche weiter berichtet, steht auch bei Union Berlin ein Nachlizenzierungsverfahren an.