Bundesliga

Schalke hat Torje im Visier

Auf der Suche nach Ersatz für Bastos

Schalke hat Torje im Visier

Auf dem Weg nach Gelsenkirchen? Gabriel Torje.

Auf dem Weg nach Gelsenkirchen? Gabriel Torje. imago

Nur mit einigem Glück, einer starken Drangphase gegen Ende und einem treffsicheren Joker Adam Szalai verhinderte Schalke einen Fehlstart. Dabei begann es für die Elf von Trainer Jens Keller mit dem frühen Führungstor durch den Doppeltorschützen Klaas Jan Huntelaar eigentlich perfekt. Doch danach riss unverständlicherweise der Faden.

Vor allem in der Defensive offenbarte Schalke Mängel. Dabei hatte Keller nach 50 Gegentoren in der vergangenen Saison gerade da ansetzen wollen. In allererster Linie zur Debatte steht jedoch die viel beschworene "Mentalität". Gerade auf diese hatte Sportvorstand Horst Heldt doch bei der Kaderzusammenstellung ganz besonders geachtet. Doch genau in dieser Beziehung erweist sich die Mannschaft um Kapitän Benedikt Höwedes weiter als absolut fragil, wie schon beim äußerst schmeichelhaften 2:0 in der ersten Pokalrunde bei Oberligist Nöttingen.

Spielersteckbrief Torje
Torje

Torje Gabriel

Spielersteckbrief Draxler
Draxler

Draxler Julian

3:3 zum Saisonstart, nun die Auswärtsspiele in der Liga in Wolfsburg und Hannover sowie die Champions-League-Play-offs mit dem ukrainischen Vizemeister Metalist Charkiw vor der Brust: S04 muss schnell die Kurve kriegen. Mit neuem Personal? Nach wie vor gilt es, die Planstelle des abgewanderten Linksaußen Michel Bastos zu besetzen.

Schalke zeigt Interesse an Torje

Nach kicker-Informationen hat Schalke dafür den 23-jährigen Gabriel Torje im Visier. Der rumänische Nationalspieler kam 2011 für fünf Millionen Euro von Dinamo Bukarest nach Udine und wurde 2012/13 an den spanischen Erstligisten FC Granada verliehen. Dort absolvierte er 34 Partien. Bei Udinese hat Torje noch einen Vertrag bis 2016.