2. Bundesliga

FCN-Torjäger Schäffler räumt Mitschuld an Gegentor in Düsseldorf ein

Nürnberg und das Problem mit entscheidenden Situationen

Schäffler über Gegentor: "Das nehme ich mit auf meine Kappe"

Gibt sich eine Mitschuld am zweiten Gegentreffer: Manuel Schäffler.

Gibt sich eine Mitschuld am zweiten Gegentreffer: Manuel Schäffler. imago images

Teilweise ordentlich gespielt, aber wieder nichts mitgenommen. So lässt sich die Nürnberger Auswärtsfahrt nach Düsseldorf (1:3) zusammenfassen. "Eine sehr unglückliche und ärgerliche Niederlage", fand Trainer Robert Klauß und erklärte: "Wir kommen nach dem Rückstand zurück, zeigen eine super Reaktion, sind am Drücker und bekommen aus dem Nichts das 1:2."

Das große Aber: In den entscheidenden Momenten pennte sein Team, ermöglichte der Fortuna einfache Tore. "Da müssen wir uns ankreiden lassen, dass wir es in den entscheidenden Situationen nicht gut gemacht haben", so Klauß.

Spielersteckbrief Schäffler
Schäffler

Schäffler Manuel

Spielersteckbrief H. Behrens
H. Behrens

Behrens Hanno

Spielersteckbrief Margreitter
Margreitter

Margreitter Georg

Spielersteckbrief Mühl
Mühl

Mühl Lukas

Eine Mitschuld an jenem zweiten Gegentor räumte Manuel Schäffler (kicker-Note 5,5) ein. "Das nehme ich mit auf meine Kappe, da lasse ich mir den Ball klauen und kann ihn dann nicht mehr stören", sagte der seit Wochen glücklose Angreifer, der den bislang letzten seiner acht Saisontreffer am 24. Januar gegen Hannover erzielte (2:5).

"Damit ist das Spiel gekippt, auch wenn wir noch zwei bis drei gute Chancen hatten", sagte Klauß, der seine Mannschaft nach dem nächsten Dämpfer nun auf das Duell mit dem direkten Abstiegskonkurrenten VfL Osnabrück (Sonntag, 13.30 Uhr, LIVE! bei kicker) vorbereiten muss. Eine Woche später steht dann das nicht weniger brisante Derby in Fürth an.

Einen Kader mit 30 Spielern wird es beim 1. FCN nicht mehr geben.

Dieter Hecking

Im Hintergrund beschäftigt sich Sportvorstand Dieter Hecking längst mit der neuen Saison. "Einen Kader mit 30 Spielern wird es beim 1. FCN nicht mehr geben", deutet er mit Blick auf die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie eine Verschlankung des Aufgebots mehr als nur an.

Drei namhafte Verträge laufen aus: der von Ex-Kapitän Hanno Behrens sowie die der Innenverteidiger Lukas Mühl und Georg Margreitter. "Mit den Verträgen von Mühl, Margreitter und Behrens werden wir uns jetzt intensiv auseinandersetzen. Dafür werden wir mit allen drei Spielern ins Gespräch gehen", sagt Hecking. Alles andere als ein Abschied von Behrens und Margreitter wäre eine große Überraschung, während bei Mühl alles offen ist.

cfl/lin