eFootball

SC Paderborn stellt fünfköpfigen eSport-Kader vor

Neue Gesichter in der VBL

SC Paderborn stellt fünfköpfigen eSport-Kader vor

Die ersten eSportler in der Vereinsgeschichte des SC Paderborn sind verpflichtet.

Die ersten eSportler in der Vereinsgeschichte des SC Paderborn sind verpflichtet. SC Paderborn 07

Knapp eine Woche vor Saisonbeginn hat Zweitligist SC Paderborn die eigenen FIFA-Spieler für die VBL Club Championship angekündigt. Am 1. November veröffentlichte der Verein fünf Vorstellungsvideos auf Instagram zu den einzelnen Neuzugängen. Darin waren die fünf etwas anderen Athleten des SC Paderborn in Aktion zu sehen. Wer auf bekannte Gesichter der deutschen FIFA-Szene gehofft hatte, wurde jedoch enttäuscht: Der Kader besteht aus fünf Newcomern.

Namentlich handelt es sich bei den Spielern um Yannik 'wildstyler' Büscher, Nikola 'twc' Pesa, Lucas 'fiedler_14' Fiedler, Justin 'godly' Kampmeier und Luca 'el castro' Catronovo. Der SC Paderborn beschreibt Büscher als den Unermüdlichen, Pesa als das Mentalitätsmonster, Fiedler als den Perfektionisten, Kampmeier als den Youngster und Castronovo als den Temperamentvollen. Auf große nationale wie internationale Auftritte kann noch keiner von ihnen zurückblicken. Fielder nahm für den Verein immerhin schon bei der Bundesliga Home Challenge teil und kürte sich 2019 zum FIFA-Stadtmeister in Paderborn.

Zum ersten Mal in Aktion tritt die neue Mannschaft am 10. November, um 20 Uhr muss der SC Paderborn in der VBL Club Championship gegen den 1. FC Köln bestehen. Gegen den prominent besetzten Konkurrenten wird sich bereits abzeichnen, ob die Spieler mit Deutschlands FIFA-Elite mithalten können - und wie erfolgreich das Scouting des Vereins war.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg