Serie A Liveticker

15:05 - 4. Spielminute

Tor 0:1
A. Sanchez

Inter

15:15 - 14. Spielminute

Tor 0:2
Chiriches
Eigentor
Inter

15:43 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Marlon
für Chiriches
Sassuolo

16:10 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Locatelli
Sassuolo

16:17 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Rogerio
Sassuolo

16:19 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Müldür
für Toljan
Sassuolo

16:19 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Obiang
für Djuricic
Sassuolo

16:20 - 60. Spielminute

Tor 0:3
Gagliardini

Inter

16:27 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Lopez
Sassuolo

16:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Schiappacasse
für Lopez
Sassuolo

16:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Traoré
für Raspadori
Sassuolo

16:41 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Perisic
Inter

16:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
R. Lukaku
für L. Martinez
Inter

16:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Young
für A. Sanchez
Inter

16:46 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Sensi
für Barella
Inter

16:46 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Eriksen
für Perisic
Inter

16:52 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Hakimi
für Darmian
Inter

SAS

INT

Schluss und vorbei: Sassuolo hat an diesem Nachmittag keinen Auftrag gegen ein souveränes Inter gehabt, ist offensiv nie richtig zur Geltung gekommen und kassiert so die erste Niederlage dieser Saison. Für die Nerazzurri dagegen sind die drei Punkte bei den Neroverdi extrem wichtig, um den Kontakt nach oben nicht abreißen zu lassen.
Abpfiff
90' +3
Es sieht nicht mehr danach aus, als würde noch etwas passieren. Inter zieht sich nochmals weit zurück, Sassuolo zeigt sich längst auch nicht mehr allzu risikobereit.
90' +2
Achraf Hakimi
Matteo Darmian
Spielerwechsel (Inter)
Hakimi kommt für Darmian
90' +1
Drei Minuten werden noch nachgelegt ...
88'
Damit werden für den Moment nur Tabellenführer Milan und Meister Juve noch ohne Niederlage bleiben.
87'
Die letzten Minuten laufen bereits - und eines ist sicher: Überraschungsklub Sassuolo, vor dem Spiel gemeinsam mit Inter der torgefährlichste Serie-A-Verein (je 20 Tore), wird nach fünf Siegen und drei Remis die erste Niederlage dieser Spielzeit erleiden.
85'
Stefano Sensi
Nicolo Barella
Spielerwechsel (Inter)
Sensi kommt für Barella
85'
Christian Eriksen
Ivan Perisic
Spielerwechsel (Inter)
Eriksen kommt für Perisic
Die vielen Wechsel hemmen den Spielfluss natürlich weiter. Gekommen ist dabei übrigens auch der wenig beachtete Eriksen, der nach nur einem Jahr schon wieder vor seinem Abschied stehen könnte.
85'
Sehr gut gespielt und für einen kurzen Moment das 4:0: Vidal schiebt an, taucht vor dem Strafraum auf und steckt herrlich durch für Joker Lukaku. Der Belgier schiebt links unten ein, steht aber auch klar im Abseits. Deswegen geht die Fahne auch sofort hoch.
80'
Ivan Perisic Gelbe Karte (Inter)
Perisic
80'
Es gibt wirklich fast nichts auszurichten für Sassuolo gegen Inter an diesem Nachmittag, die Neroverdi beißen sich die Zähne aus.
80'
Ashley Young
Alexis Sanchez
Spielerwechsel (Inter)
Young kommt für A. Sanchez
80'
Romelu Lukaku
Lautaro Martinez
Spielerwechsel (Inter)
R. Lukaku kommt für L. Martinez
Der auffällige Lautaro Martinez hat nun Pause, für den Argentinier kommt der heute zunächst mal geschonte Star-Stürmer Lukaku noch für ein paar Minuten rein.
76'
Nicolas Schiappacasse
Maxime Lopez
Spielerwechsel (Sassuolo)
Schiappacasse kommt für Lopez
76'
Junior Traoré
Giacomo Raspadori
Spielerwechsel (Sassuolo)
Traoré kommt für Raspadori
74'
Immer wieder fällt auf, dass Locatelli stark im Mittelfeld spielt und vieles an sich reißt. Es springt am Ende nur nichts dabei heraus, weil sein Team ansonsten eben einen schwachen Tag erwischt hat.
70'
Müldür und Berardi schieben an, spielen es am Ende aber zu ungenau aus. So brennt nichts im Inter-Strafraum an.
70'
Viel passiert in diesen Minuten nicht: Die Lombarden ziehen sich mit dem 3:0 im Rücken arg weit zurück und überlassen den Ball häufig Sassuolo.
66'
Maxime Lopez Gelbe Karte (Sassuolo)
Lopez
66'
Ein wenig hängen die Köpfe schon bei den Neroverdi, sie haben sich sicher mehr ausgerechnet gegen Top-Klub Inter an diesem Nachmittag.
60'
Roberto Gagliardini 0:3 Tor für Inter
Gagliardini
Herlich herausgespielt, herrlich abgeschlossen - und damit wohl auch die Vorentscheidung an diesem Nachmittag erzielt: Darmian schiebt abermals auf der rechten Seite an und legt schließlich quer vor den Strafraum zu Gagliardini. Der Mittelfeldmann nimmt in einer fließenden Bewegung an, schließt sofort mit links ab und trifft präzise links unten ins Eck.
59'
Mert Müldür
Jeremy Toljan
Spielerwechsel (Sassuolo)
Müldür kommt für Toljan
59'
Pedro Obiang
Filip Djuricic
Spielerwechsel (Sassuolo)
Obiang kommt für Djuricic
58'
Locatelli bringt die Kugel einfach mal hoch und weit nach vorn, findet sogar den Kopf von Berardi. Der schnelle und trickreiche Flügelangreifer kann jedoch keinen Abschluss generieren, weil sofort wieder der allseits aufmerksame Handanovic zulangt.
57'
Rogerio Gelbe Karte (Sassuolo)
Rogerio
56'
Das hätte gut und gern das 3:0 sein können, fast schon müssen.
55'
Außenverteidiger Darmian beackert die rechte Seite, blickt auf und flankt präzise ins Zentrum an die Strafraumkante zu Lautaro. Der Argentinier zieht direkt ab, feuert die Kugel aber drüber.
54'
Vidal nähert sich mit einem Kopfball aus spitzem Winkel an, doch den Ball fängt Keeper Consigli souverän.
50'
Sassuolo stellt sich weiterhin besser an als noch in den ersten 15 Minuten, doch die Defensive der Mailänder steht weiterhin sicher.
49'
Manuel Locatelli Gelbe Karte (Sassuolo)
Locatelli
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Vize-Meister Inter Mailand hat den bisherigen Serie-A-Überraschungsklub Sassuolo in den ersten 45 Minuten entzaubert, besonders in der Anfangsphase. Der verdiente Lohn: ein 2:0-Zwischenstand.
Halbzeitpfiff
45' +2
Zwei Minuten werden insgesamt nachgelegt, es sieht aber danach aus, als würde nichts mehr Weltbewegendes passieren.
44'
Berardi findet mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld den Kopf von Locatelli. Dessen Abschluss landet jedoch klar links neben dem Kasten.
43'
Sassuolos Kapitän Berardi, bislang kaum in Erscheinung getreten, wird von Gagliardini gelegt, hält sich kurz am Fuß - kann aber direkt wieder weitermachen.
42'
Marlon
Vlad Chiriches
Spielerwechsel (Sassuolo)
Marlon kommt für Chiriches
Unglücksrabe Chiriches, bei beiden Gegentreffern mit involviert, muss verletzt raus. Marlon kommt dafür rein.
41'
Offensives auch mal wieder von den Mailändern: Alexis marschiert auf der rechten Bahn nach vorn, bricht am Strafraum ab und legt zurück zentral für den anrauschenden Lautaro. Der Argentinier probiert es direkt, trifft den Ball aber nicht richtig und schießt links vorbei.
40'
Der Deutsche Toljan (ehemals Dortmund, Hoffenheim) schließt nun ab. Doch wieder hat Schlussmann Handanovic keine Probleme.
38'
Was Inter-Coach Conte aber sicher nicht gefallen dürfte: Ein wenig zu weit ziehen sich seine Männer zurück, was zu häufigerem Auftauchen Sassuolos vor Keeper Handanovic führt.
37'
Alles in allem verkauft sich der Klub aus der Emilia-Romagna deutlich besser, gefälliger. Das liegt aber auch daran, dass Inter nach dem starken Auftakt inklusive 2:0-Vorsprung deutlich Gas vom Pedal genommen hat.
35'
Raspadori nähert sich dem gegnerischen Gehäuse an, lauert, doch Handanovic ist zur Stelle und schnappt sich die Kugel im Nachfassen.
33'
Die Lombarden gehen auch nicht mehr stark vorne drauf, was auch zu den Anweisungen von Trainer Conte passt. Er will Sassuolo defensiv kombinieren lassen - und möchte so, dass seine Schützlinge in der eigenen Hälfte lauern sowie dort zu Balleroberungen kommen.
32'
Ruhe ist inzwischen eingekehrt, das Spiel gestaltet sich ausgeglichen und ohne große Highlights.
26'
Die Nerazzurri lassen es mit dem 2:0 im Rücken ein wenig ruhiger angehen, was zugleich zu besseren Aktionen der Hausherren führt. An der Mailänder Abwehr beißen sich die Neroverdi trotzdem noch die Zähne aus.
22'
Schon wieder Djuricic, dieses Mal scheitert der 28-jährige Serbe mit seinem Flachschuss aus spitzem Winkel an Torwart Handanovic.
21'
Beste Chance für Sassuolo nun: Offensivmann Djuricic tankt sich bis links an den Strafraum vor, setzt zum Schlenzer an und setzt die Kugel noch an den rechten Außenpfosten. Das wäre beinahe der überraschende Anschluss gewesen.
19'
Auf der anderen Seite rast schon wieder Lautaro nach einem Aufbaufehler auf das Tor der Gastgeber zu, kann aber geblockt werden.
18'
Ein paar ordentliche Ansätze sind nun zu erkennen bei den Neroverdi, richtig gefährlich wird es vor Mailands Torwart Handanovic aber noch nicht.
14'
Vlad Chiriches 0:2 Tor für Inter
Chiriches (Eigentor)
Wie bitter ist das denn - und wie gut passt das auch zur komplett schwachen Anfangsphase Sassuolos? Vidal kommt rechts an der Grundlinie an den Ball und feuert diesen einfach stockvoll in die Mitte. Dort prallt die Kugel an den Körper von Chiriches, im Anschluss rollt er unglücklich an Keeper und Abwehrmännern vorbei rechts unten ins Eck.
11'
Fast ein Sensationstor zum 2:0! Lautaro Martinez wird geschickt, taucht mit dem Ball am Fuß links vor dem Strafraum auf - und versucht es mit einem Heber aus vollem Lauf. Torwart Consigli ist dabei geschlagen, allerdings zieht die Kugel haarscharf rechts vorbei.
10'
Für den verstorbenen Diego Maradona wird nochmals kurz das Spiel unterbrochen, es läuft schließlich die Spielminute 10 - passend zu seiner Rückennummer.
7'
Inter ist aggressiger, stärker, besser als Sassuolo bis hierhin. Die Hausherren wirken ein wenig unsicher, sind noch nicht ganz drin.
4'
Alexis Sanchez 0:1 Tor für Inter
A. Sanchez
Da ist's schon passiert - und das geht vollkommen in Ordnung: Chiriches wird von Lautaro Martinez & Co. attackiert, was zu einem Ballverlust führt. Der Argentinier kommt dabei an die Kugel, arbeitet sich an Torwart Consigli vorbei bis rechts vor an den Fünfmeterraum. Dort kriegt der Stürmer zwar keinen Abschluss hin, behauptet sich aber fair gegen Chiriches und legt schließlich überlegt quer. Dort taucht Alexis Sanchez auf und schiebt lockerleicht zum 1:0 ein.
3'
Die Mailänder lassen Sassuolo in diesen ersten Minuten spüren, wer rein vom Personal her der Favorit ist. Sie lassen den Gastgeber nicht atmen, pressen hoch und erzielen reihenweise Ballgewinne.
3'
Und: Der Hashtag #ConteOut trendet in Italien auf Twitter in diesen Tagen. Der 51-jährige Ex-Juve-Coach hat Ende Mai 2019 bei Inter übernommen und steht noch bis 2022 unter Vertrag. Trotz der schwierigen Situation denkt der ehemalige Nationaltrainer aber keineswegs an Rücktritt. Und noch hält die Klubführung an ihm fest.
2'
Noch kurz etwas zu Inter: Die Stimmung bei den von Antonio Conte trainierten Nerazzurri ist etwas im Keller, gerade weil das ambitionierte Team in der Serie A einen kleinen Rückstand an die Spitze hat und man in der Champions League mit nur zwei Punkte aus vier Partie vor dem kompletten internationalen Aus steht.
1'
Gleich eine erste Chance: Lautaro Martinez darf im gegnerischen Strafraum aus der Drehung abziehen, trifft den Ball aber nicht richtig.
1'
Der Ball rollt ...
Anpfiff
15:00 Uhr
Der Anstoß steht kurz bevor, zuerst wird aber mit einer Schweigeminute an den Tod von Fußballlegende Diego Maradona gedacht.
14:55 Uhr
"Wenn uns jetzt nicht fünf oder sechs Spieler wegbrechen, und das weiß man ja gerade fast nie, sehe ich uns absolut in der Lage, oben mitzumischen", sagt Ayhan selbstbewusst - und wird das gespannt zunächst von der Bank aus mitverfolgen. Der Abwehrmann ist übrigens schon achtmal in dieser Saison zum Einsatz gekommen.
14:55 Uhr
Der Ansatz Sassuolos unter Trainer Roberto de Zerbi: Der Gegner soll sich lösen und gelockt werden, damit im Mittelfeld, sobald die erste Pressing-Linie überspielt ist, eine große Lücke klafft. "Wenn das passiert ist", schildert Ayhan, "und das habe ich jetzt erst von unserem Trainer gelernt, verschiebt die gegnerische Mannschaft ganz anders. Das ist der Moment, auf den wir hinarbeiten. Das mag manchmal penetrant aussehen, aber es lohnt sich."
14:45 Uhr
Mittendrin bei Sassuolo seit diesem Sommer: Der ehemalige Schalker, Frankfurter und Düsseldorfer Ayhan, der sich exklusiv gegenüber dem kicker jüngst geäußert hat. "Ich wollte unbedingt mal eine Auslandserfahrung sammeln, und mit Ende 25 hat sich das richtig angefühlt", so Ayhan über seinen Schritt gen Italien.
14:33 Uhr
Denn während die Mailänder mit 15 Punkten aus acht Partien ein wenig hinter den eigenen Erwartungen zurückliegen, machen die noch komplett ungeschlagenen Neroverdi bis dato Spaß.
14:30 Uhr
Die beiden besten Offensiven der Serie A (jeweils 20 Tore) treffen im direkten Duell aufeinander. Vize-Meister Inter gastiert beim aktuellen Tabellenzweiten Sassuolo - der im Siegfall die Tabellenführung übernehmen kann.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 AC Mailand Milan 9 13 23
2 SSC Neapel Neapel 8 13 18
3 Inter Mailand Inter 9 10 18
4 Sassuolo Calcio Sassuolo 9 8 18
5 AS Rom Roma 9 4 17
Tabelle 9. Spieltag

Statistiken

13
Torschüsse
11
707
gespielte Pässe
368
59
Fehlpässe
67
92%
Passquote
82%
66%
Ballbesitz
34%
Alle Spieldaten