Serie A
Serie A Spielbericht
15:22 - 22. Spielminute

Rote Karte (Bergamo)
Gollini
Bergamo

15:24 - 25. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Sportiello
für Pessina
Bergamo

15:27 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Marlon
Sassuolo

15:31 - 32. Spielminute

Tor 0:1
Gosens

Bergamo

15:34 - 34. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Chiriches
Sassuolo

15:39 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Locatelli
Sassuolo

15:45 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Obiang
Sassuolo

16:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Raspadori
für Defrel
Sassuolo

16:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Ferrari
für Chiriches
Sassuolo

16:08 - 52. Spielminute

Tor 1:1
D. Berardi
Foulelfmeter
Sassuolo

16:10 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Sassuolo)
Ferrari
Sassuolo

16:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Muriel
für D. Zapata
Bergamo

16:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Bourabia
für Obiang
Sassuolo

16:31 - 75. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Sassuolo)
Marlon
Sassuolo

16:33 - 77. Spielminute

Foulelfmeter
Muriel
verschossen
Bergamo

16:34 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Djimsiti
Bergamo

16:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Ayhan
für Traoré
Sassuolo

16:35 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Palomino
für Rafael Toloi
Bergamo

16:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Sassuolo)
Toljan
für Müldür
Sassuolo

SAS

ATA

Serie A

Fehlschuss Muriel: Inter nach Bergamos Patzer zum 19. Mal Meister

Nationalspieler Gosens bringt Atalanta zwischenzeitlich in Front

Fehlschuss Muriel: Inter nach Bergamos Patzer zum 19. Mal Meister

Luis Muriel vergibt die große Chane auf den Siegtreffer vom Punkt.

Luis Muriel vergibt die große Chane auf den Siegtreffer vom Punkt. Getty Images

Die Gäste aus Bergamo fanden besser in die Partie und hatten nach einem Standard auch die erste Chance des Spiels: Malinovskyis Freistoß wurde aber von Keeper Consigli entschärft (6.).

Gosens schießt Bergamo in Front

Dann wurde es bitte für den Tabellenzweiten: Ein Ausritt von Torwart Gollini endete mit einer Roten Karte nach Foul an Sassuolos Boga (22.). Doch trotz Unterzahl ging Bergamo wenig später in Führung: Nach Kombination auf der linken Seite landete der Ball im Strafraum bei Gosens, der die Kugel aus spitzem Winkel ins lange Eck knallte (32.).

Trotz Überzahl konnte Sassuolo nur vereinzelt Abschlüsse generieren: Nach einer Balleroberung Locatellis schob Berardi den Ball am Tor vorbei (40.). Keine drei Minuten später hatte der Gastgeber sogar Glück, dass bei Zapatas Kopfballtor eine Abseitsposition vorausgegangen war (43.) und es nur mit einem 0:1 in die Kabine ging.

Elfmeter auf beiden Seiten

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur wenige Minuten, ehe Bergamos Führung egalisiert wurde: Nach einem Schubser Rafael Tolois gegen Traoré zeigte Schiedsrichter Luca Pairetto auf den Punkt, Berardi verwandelte sicher aus elf Metern (52.). Dass Sassuolo das Spiel in der 65. Minute nicht komplett drehte - Locatelli hatte nach Vorarbeit des eingewechselten Raspadori eingenetzt -, lag an einer minimalen Abseitsposition in der Entstehung des Treffers.

So blieb Atalanta trotz Unterzahl im Spiel - und wäre beinahe erneut in Führung gegangen. Ein ungeschickter Einsatz Marlons im Strafraum gegen Muriel führte zur Gelb-Roten Karte für den Innenverteidiger und den fälligen Strafstoß für die Gäste. Doch Muriel scheiterte aus elf Metern mit einem schwachen Strafstoß flach in die Mitte, den Consigli mit den Füßen abwehrte (77.).

Tore und Karten

0:1 Gosens (32')

1:1 D. Berardi (52', Foulelfmeter)

Sassuolo Calcio
Sassuolo

Consigli - Müldür , Marlon , Chiriches , Kyriakopoulos - Locatelli , Obiang , D. Berardi , Traoré , Boga - Defrel

Atalanta Bergamo
Bergamo

Gollini - Rafael Toloi , Romero, Djimsiti - Hateboer, de Roon, Freuler, Gosens , Malinovskyi, Pessina - D. Zapata

Schiedsrichter-Team
Luca Pairetto

Luca Pairetto Italien

Spielinfo

Stadion

Mapei Stadium - Citta del Tricolore

Bergamo kam zwar in der Nachspielzeit noch einmal in die Abschlussposition, konnte aber keinen Treffer mehr erzielen und machte durch das 1:1 Inter zum neuen italienischen Meister. Bei vier ausbleibenden Partien hat der Tabellenführer 13 Punkte Vorsprung und kann nicht mehr eingeholt werden.