Champions League

Leroy Sanés eklatante Daten-Diskrepanz: Stark im ManCity-, schwach im DFB-Trikot

Stark im ManCity-, schwach im DFB-Trikot

Sanés eklatante Daten-Diskrepanz

Die zwei Gesichter des Leroy Sané - links bei ManCity, rechts im DFB-Trikot.

Die zwei Gesichter des Leroy Sané - links bei ManCity, rechts im DFB-Trikot. picture alliance/imago

Wäre nicht die Geburt seiner Tochter dazwischengekommen, hätte Leroy Sané (22) am 9. September hier sein 14. Länderspiel bestritten. Stattdessen verschlägt es ihn erst jetzt, gut drei Wochen später also, nach Sinsheim: Am Dienstag (18.55 Uhr, LIVE! bei kicker.de) trifft er in der Champions League mit Manchester City auf die TSG Hoffenheim. Und man darf davon ausgehen, dass er mit einem besseren Gefühl anreist, als es Anfang September der Fall gewesen wäre.

In England gefeiert, in der Nationalmannschaft ein Rätsel: Das ist, kurz gesagt, das Image, das Leroy Sané begleitet. Ist die Diskrepanz zwischen den Leistungen im Klub- und DFB-Trikot wirklich so eklatant? Die kicker-Datenbank gibt eine eindeutige Antwort: Ja.

Spielersteckbrief L. Sané
L. Sané

Sané Leroy

Das beginnt schon bei den Einsatzzeiten: Steht er bei Pep Guardiola in der Premier League in 78 Prozent der Spiele in der Startelf, ließ ihn Joachim Löw nur in sechs seiner bisher 13 Länderspiele von Beginn an auflaufen (46 Prozent). Dabei sammelte Sané erst eine einzige Vorlage - umgerechnet braucht er für Deutschland im Schnitt 605 Minuten für einen Scorerpunkt. Auf Schalke in der Bundesliga waren es 163, in England sind es nur 125.

Bei den Dribblings sind die Unterschiede riesig

Deutlich fällt auch der Vergleich der erfolgreichen Dribblings auf: Bei ManCity liegt seine Quote bei 53 (Liga) bzw. 58 Prozent (Champions League), in der DFB-Auswahl nur bei 35 - und damit auch zwölf Prozentpunkte unter seinem Bundesliga-Wert. Ähnlich sieht es bei der Zweikampfquote aus: 49 Prozent in der Premier League, 43 einst in der Bundesliga - 33 in der Nationalmannschaft.

Als Löw Sané aus dem WM-Kader strich, war der Aufschrei in England viel größer als in Deutschland. Betrachtet man die Daten, ist das nicht weiter verwunderlich.

So jung, so gut - so schwierig: Lesen Sie die große Titel-Geschichte über das Rätsel Leroy Sané im kicker vom heutigen Montag!

kon