Bundesliga

FC Bayern: Leroy Sané von Ein- und Auswechslung überrascht

Nationalspieler über seine Auswechslung in Leverkusen

Sané überrascht: "Das kannte ich so nicht"

Wurde in Leverkusen erst ein- und später wieder ausgewechselt: Bayerns Leroy Sané.

Wurde in Leverkusen erst ein- und später wieder ausgewechselt: Bayerns Leroy Sané. Getty Images

Von den Mitspielern erhielt Leroy Sané nach seiner Ein- und Auswechslung beim 2:1-Sieg in Leverkusen unterstützende Worte. Thomas Müller, Weltfußballer Robert Lewandowski und auch Trainer Hansi Flick sprachen dem Nationalspieler nach seinem unglücklichen Auftritt Mut zu.

"Die Auswechslung kam im ersten Moment überraschend für mich", sagte Sané selbst in der "Bild". "Das kannte ich so nicht, aber auch das passiert einmal." Er spüre weiterhin "das volle Vertrauen der Mannschaft" und fühle sich "total wohl beim FC Bayern."

Er selbst, fügte Sané an, sei "mein größter Kritiker", und er wisse "einzuordnen, dass ich zuletzt mein Leistungsvermögen nicht abrufen konnte. Aber das wird sich ändern."

Nach seinem 49-Millionen-Euro-Wechsel im Sommer kommt Sané in bislang 16 Pflichtspielen für die Bayern auf fünf Treffer und drei Assists. Dass er sein Leistungsvermögen in seinem ersten Halbjahr in München noch nicht ausschöpfen konnte, erklärte der ehemalige ManCity-Profi mit seiner Verletzungshistorie und dem Corona-Spielplan. Dieser habe es ihm sehr schwer gemacht, "wieder den richtigen Rhythmus zu finden". Im neuen Jahr "werde ich alles dafür geben, das Vertrauen des Vereins in mich zurückzuzahlen".

mkr

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - Bayern München