Italien

Sampdoria-Boss festgenommen und von Amt zurückgetreten

Untersuchungen wegen betrügerischen Bankrotts

Sampdoria-Boss festgenommen und von Amt zurückgetreten

Sitzt vorläufig in Haft: Massimo Ferrero.

Sitzt vorläufig in Haft: Massimo Ferrero. picture alliance / NurPhoto

Der Sampdoria-Klubchef wurde am Montag im Zuge einer Untersuchung wegen betrügerischen Bankrotts vorläufig festgenommen. Der Filmproduzent befindet sich in der Mailänder Strafanstalt San Vittore. Kurze Zeit später erklärte er seinen Rücktritt vom Posten bei Sampdoria.

Weitere fünf Personen, darunter Ferreros Tochter, wurden unter Hausarrest gestellt. Laut italienischen Medienberichten sei es zu mehreren Hausdurchsuchungen gekommen. Der 70 Jahre alte Ferrero ist seit 2014 Eigentümer des ligurischen Klubs, der derzeit Platz 15 der Serie A belegt.

Glanzzeit Ende des 20. Jahrhunderts

Sampdoria erlebte seine Glanzzeit in den Achziger und Neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als Roberto Mancini und Gianluca Vialli viele Tore für den Klub schossen. 1990/91 wurden die "Blucerchiati" Meister, nachdem sie im Jahr zuvor den Europapokal der Pokalsieger gewonnen hatten. Viermal gewannen die Genueser zwischen 1985 und 1994 die Coppa Italia.

aho/sid