Football

Saisonaus: Colts-Quarterback Anthony Richardson muss operiert werden

Schulterverletzung beim Nr.-4-Pick des Drafts 2023

Saisonaus: Colts-Quarterback Richardson muss operiert werden

Erlebte nur eine kurze Rookie-Saison: Colts-Quarterback Anthony Richardson.

Erlebte nur eine kurze Rookie-Saison: Colts-Quarterback Anthony Richardson. IMAGO/Icon Sportswire

Schon am vergangenen Wochenende bei der 20:37-Niederlage gegen die Jacksonville Jaguars war Richardson zum Zuschauen verdammt. Dick bandagiert beobachtete er sein Team von der Seitenlinie aus, nachdem er sich in der Vorwoche gegen die Tennessee Titans (23:16) an der rechten Schulter verletzt hatte.

Bei einem Option Play entschied sich der Nr.-4-Pick des Drafts 2023 selbst zu laufen, nach dem Tackle blieb er jedoch am Boden liegen und hielt sich die Schulter. Anschließend konnte er nicht mehr weiterspielen. Die Diagnose: Gelenkverstauchung dritten Grades.

Nun bestätigte Colts-Besitzer Jim Irsay, dass Richardson nicht um eine Operation herumkommt und der Quarterback damit für die komplette restliche Saison ausfällt. Die Entscheidung pro OP sei in Absprache mit dem medizinischen Stab des Teams sowie Richardson selbst getroffen worden.

Anthony hat zweifelsohne eine vielversprechende Zukunft.

Colts-Besitzer Jim Irsay

"Er ist ein Kämpfer. Wir wissen, wie schwierig und enttäuschend das für ihn und unser Team ist. Wir haben mehrere medizinische Gutachten eingeholt und sind zu dem Schluss gekommen, dass dies die beste Lösung für seine langfristige Gesundheit ist", betonte Irsay. "Wir gehen von einer kompletten Genesung aus und Anthony hat zweifelsohne eine vielversprechende Zukunft."

Colts: Minshew übernimmt für Richardson

Richardson kam in vier Einsätzen in der laufenden Saison auf insgesamt 577 Yards und drei Touchdowns durch die Luft, zudem gelangen ihm vier Touchdowns über das Run-Game. Dabei leistete er sich eine Interception und drei Fumbles. Für ihn übernahm am vergangenen Wochenende Gardner Minshew (329 Yards, ein Touchdown, drei Interceptions), der vermutlich auch für die restliche Saison als Colts-Quarterback agieren wird.

pja

Mahomes, Young, Rodgers & Co.: Die NFL-Quarterbacks 2023