Bundesliga

Gladbach: Saison-Aus für Marcus Thuram - droht nun sogar eine OP?

Bei Plea besteht nur eine Mini-Chance für Samstag

Saison-Aus für Thuram - droht nun sogar eine OP?

Prominente Tribünengäste im Borussia-Park: Marcus Thuram (l.) und Alassane Plea drückten gegen Wolfsburg die Daumen.

Prominente Tribünengäste im Borussia-Park: Marcus Thuram (l.) und Alassane Plea drückten gegen Wolfsburg die Daumen. imago images

Nach dem hochverdienten Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg, dem bereits elften in dieser Saison (nur Bayern hat einen mehr), schwärmte Rose von seiner Elf. "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft", erklärte der 43-Jährige auf der Pressekonferenz. Nicht nur Doppelpacker Jonas Hofmann und Vorbereiter Ibrahima Traoré (Startelf-Debüt in der Saison 2019/20) hätten "bärenstark" gespielt. Dieses Lob gelte für das gesamte Team.

Auch für Breel Embolo, der von Anfang an gegen die Wölfe stürmte und sich "total in den Dienst der Mannschaft gestellt" (Rose) habe. Nun gelte für den Schweizer wie auch seine Mitspieler: "Schnell und gut regenerieren." Am Dienstagabend, an dem die Fohlen an Bayer 04 Leverkusen in der Tabelle vorbeizogen und vorerst wieder Rang vier innehaben, hatte Rose aber auch noch zwei schlechte Nachrichten im Gepäck.

Auf kicker-Nachfrage äußerte sich der Borussia-Coach zu den offensiven Sorgenkindern Marcus Thuram und Alassane Plea, die das 3:0 gegen Wolfsburg gemeinsam von der Tribüne aus verfolgt hatten. Mit Blick auf das Auswärtsspiel in Paderborn am kommenden Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) sagte Rose: "Bei Marcus kann ich jetzt schon sagen: keine Chance. Die Saison ist auch gelaufen, dort reden wir mittlerweile sogar über eine mögliche OP." Und Plea? "Bei 'Lasso' schwierig, muss ich ehrlich sagen. Bis Samstag fast gar keine Chance, bis nächsten Samstag wird es schwierig." Fabian Johnson könne stattdessen eine Option werden.

Im Saison-Endspurt trifft Gladbach noch auf Paderborn (A) und Hertha (H), ist im Kampf um einen Champions-League-Platz aber auf Ausrutscher der Konkurrenz angewiesen. Vielleicht stolpert ja Bayer schon am Mittwoch (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) im Derby gegen Köln? Gladbach wäre ausnahmsweise ein Auswärtssieg des Effzeh ganz recht.

msc/jan

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - VfL Wolfsburg