NFL

NFL: 49ers-Ass Nick Bosa & Giants-Star Saquon Barkley schwer verletzt

Alptraum-Tag mit Folgen - und ein "deutscher" Ausfall bei den Packers

Saison gelaufen: Barkley erleidet Kreuzbandriss - Auch Bosa erwischt's

Nick Bosa (links) und Saquon Barkley fehlen ihren Teams für eine lange Zeit.

Unter Schmerzen vom Feld gebracht: Nick Bosa und Saquon Barkley am Sonntag im Zuge von Week 2 in der NFL. Getty Images (2)

Gleich mehrere Stars hatten ihren Arbeitstag am Sonntag frühzeitig beenden müssen. Darunter zum Beispiel San Franciscos Quarterback Jimmy Garoppolo sowie Running Back Raheem Mostert oder auch Packers-Receiver Davante Adams. Während sich die Blessuren bei diesen Akteuren als weniger schwerwiegend herausstellten und nur Ausfallzeiten von einigen Tagen bis hin zu wenigen Wochen nach sich ziehen, ist die Erschütterung in anderen Lagern inzwischen noch größer.

Am schlimmsten hat es zwei der vielversprechendsten Nachwuchskräfte erwischt. So haben sich zunächst bei Saquon Barkley die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Der 23-jährige Running Back der New York Giants (0:2) fällt mit einem Kreuzbandriss für den Rest dieser gerade erst begonnenen Regular Season aus.

Das gleiche gilt auch für Nick Bosa (22), überragender Pass Rusher der San Francisco 49ers (1:1). Die Niners bestätigten die Diagnose am frühen Dienstagmorgen (MESZ) und erklärten zudem, dass sich Tackle Solomon Thomas ebenfalls das Kreuzband gerissen hat. Head Coach Kyle Shanahan hat mit Defensive End Ziggy Ansah (31, ehemals Detroit Lions und Seattle Seahawks) schon einen Ersatzmann verpflichtet.

Bosa war in der vergangenen Saison zum Defensive Rookie of the Year gewählt worden, Barkley hatte die Wahl zum Offensive Rookie of the Year im Jahr zuvor für sich entschieden.

Denver erwischt es ebenfalls schwer

Fast schon gewohnt an solche Hiobsbotschaften scheinen die Denver Broncos (0:2). Das Team aus der Mile High City hatte zunächst vor NFL-Start den kompletten Ausfall von Star-Linebacker Von Miller hinnehmen müssen. Inzwischen kamen Top-Cornerback A.J. Bouye, Running Back Philip Lindsay, Top-Receiver Courtland Sutton und Quarterback Drew Lock hinzu. Während bei Bouye und Lindsay immerhin auf eine schnelle Rückkehr gehofft wird, fällt Sutton mit einem Kreuzbandriss komplett aus. Spielmacher Lock muss derweil wochenlang wegen einer Belastung der Rotatorenmanschette pausieren, Jeff Driskel springt dafür ein.

Und auch der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown von den Green Bay Packers (2:0) plagt sich mit einer Knieverletzung herum. Er ist auf der sogenannten Injured-Reserve-Liste gelandet. Damit steht der 23-Jährige dem Team mindestens drei Wochen nicht zur Verfügung. Doch damit nicht genug: Vikings-Linebacker Anthony Barr hat sich den Brustmuskel gerissen, fehlt also 2020 auch komplett wie Ravens-Cornerback Tavon Young (Kreuzbandriss) - und die Carolina Panthers (0:2) müssen auf ihr wichtigsten Puzzleteil Christian McCaffrey verzichten. Der Running Back fällt wegen einer Knöchelverletzung wochenlang aus. Wie wichtig der 24-Jährige ist, zeigt ein Blick auf die 2019er Saison: 1387 Rushing Yards, 1005 Receiving Yards und 19 Total Touchdowns.

mkr/mag