3. Liga
3. Liga Analyse
14:24 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Boeder
Rechtsschuss
Vorbereitung Jänicke
Saarbrücken

14:29 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Kerber
Saarbrücken

14:45 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Lokotsch
Zwickau

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Könnecke
für Schikora
Zwickau

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
König
für Lokotsch
Zwickau

15:09 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Jacob
Saarbrücken

15:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Horn
für Coskun
Zwickau

15:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Gomez
für Baumann
Zwickau

15:23 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Gouras
für Günther-Schmidt
Saarbrücken

15:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Hawkins
für Steinkötter
Saarbrücken

15:30 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Könnecke
Zwickau

15:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Starke
für P. Göbel
Zwickau

15:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Scheu
für Jänicke
Saarbrücken

15:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Groiß
für Gnaase
Saarbrücken

15:38 - 79. Spielminute

Tor 1:1
Gomez
Rechtsschuss
Vorbereitung Horn
Zwickau

15:51 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Köhl
für Jacob
Saarbrücken

SBR

ZWI

3. Liga

Gomez kontert Boeder: Saarbrücken und Zwickau spielen 1:1

Saarbrücken im sechsten Spiel in Folge sieglos

Gomez kontert Boeder: Saarbrücken und Zwickau trennen sich 1:1

In einer umkämpften Partie trennten sich Saarbrücken mit Tobias Jänicke (re.) und Zwickau (Dominic Baumann) 1:1.

In einer umkämpften Partie trennten sich Saarbrücken mit Tobias Jänicke (re.) und Zwickau (Dominic Baumann) 1:1. IMAGO/Jan Huebner

Saarbrücken-Coach Uwe Koschinat veränderte seine Aufstellung im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Viktoria Berlin auf drei Positionen. Für Becker, Ernst (beide verletzungsbedingt nicht im Kader) und Scheu (Bank) rückten Thoelke, Müller und Steinkötter in die Startelf.

Zwickau-Trainer Joseph Enochs drehte nach dem 0:3 gegen Magdeburg kräftig am Personalkarussell: Susac, Jansen, Coskun, Baumann und Lokotsch begannen für Reinthaler, Könnecke, Horn, König und Starke (alle Bank).

Spieler des Spiels
1. FC Saarbrücken

Tobias Jänicke Mittelfeld

2,5
Tore und Karten

1:0 Boeder (21', Rechtsschuss, Jänicke)

1:1 Gomez (79', Rechtsschuss, Horn)

1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Batz4 - Boeder3 , Uaferro3,5, Thoelke3,5, Mar. Müller3 - Gnaase3 , Kerber3,5 , Jänicke2,5 , Günther-Schmidt4 - Jacob3,5 , Steinkötter4

FSV Zwickau
Zwickau

Brinkies3 - Hauptmann3,5, Susac4, Frick4, Butzen3 - Schikora3,5 , M. Jansen3,5, P. Göbel3,5 , Coskun4 - Baumann4 , Lokotsch3,5

Schiedsrichter-Team
Alexander Sather

Alexander Sather Grimma

3
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

7.127

Nachdem Saarbrücken bereits vor der Partie den Sprung auf Platz vier nicht mehr schaffen konnte und Zwickau gleichzeitig ebenfalls schon den Klassenerhalt sicher hatte, ging es in der Partie nicht mehr um allzu viel, was beiden Teams in der Anfangsphase auch anzumerken war.

Boeder bringt den FCS in Front

3. Liga, 37. Spieltag

Nach einer chancenarmen Anfangsphase, in der die Abwehrreihen dominierten, brachte ein Konter der Hausherren die erste Torgefahr: Günther-Schmidt schickte Jänicke auf die Reise, der erst Frick tunnelte und dann auf Brinkies zulief. Dort hatte der Routinier ein Auge für die eingelaufenen Steinkötter und Boeder, sodass am Ende der Verteidiger ins leere Tor einschieben konnte (21.)

Im Nachgang zog sich der FCS allerdings weit zurück und überließ den Gästen das Feld, die sich schnell schüttelten und mutig nach vorne spielten. Lokotsch hatte die erste große Chance für den FSV, als er nach einem Saarbrücker Ballverlust abzog und Batz prüfte (32.). Minuten später fiel dann beinahe ein kurioses Eigentor: Kerber schoss Gnaase im eigenen Strafraum an, sodass die Kugel von dessen Oberkörper nur knapp am FCS-Tor vorbei und ins Toraus sprang (32.). In der Folge kamen die Gäste zu keinen größeren Möglichkeiten mehr und es ging mit einem 1:0 in die Pause.

Sather nimmt Elfmeter zurück - Brinkies rettet gegen Jacob

Der Start der zweiten Hälfte hatte es dann aber in sich: Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff fiel Jansen bei einem Zweikampf mit Boeder im FCS-Strafraum, worauf Schiedsrichter Sather ohne zu zögern auf den Punkt zeigte. Nach längeren Diskussionen gab der "Gefoulte" mit einer starken Fair-Play-Geste allerdings selbst zu, dass er nicht getroffen worden war (49.).

Auf der Gegenseite musste FSV-Torhüter Brinkies per Fußabwehr in höchster Not gegen Jacob klären, der nach einer schönen Kombination mit Jänicke allein auf ihn zulaufen konnte (55.).

Gomez gleicht aus - Scheu verpasst die Entscheidung

Als die Partie nach mehreren Wechseln zu verflachen drohte, brachte Gomez die Gäste in einer reinen Joker-Produktion zurück ins Spiel: König bediente Horn, der auf den US-Amerikaner ablegte. Torhüter Batz war beim Abschluss des 20-Jährigen zwar noch am Ball, konnte den Einschlag aber nicht verhindern (79.).

Alles sah bereits nach einem sicheren Unentschieden aus, bis FCS-Stürmer Jacob erneut auf und davon war und nach kluger Verzögerung auf den eingelaufenen Scheu ablegte. Der 27-Jährige setzte seinen Abschluss und die Siegeshoffnungen der Hausherren allerdings nur an den Pfosten (84.), sodass am Ende ein leistungsgerechtes 1:1 stand.

Saarbrücken blieb so auch im sechsten Spiel in Folge sieglos, während die Schwäne bereits zum 14. Mal in diesem Spieljahr remis spielten. Der FCS gastiert am letzten Spieltag in Freiburg, Zwickau empfängt die bereits abgestiegenen Würzburger Kickers.

Die Trainer in der 3. Liga