3. Liga
3. Liga Analyse
14:10 - 7. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Rizzuto
Saarbrücken

14:33 - 29. Spielminute

Spielerwechsel
Okpala
für Albenas
Mannheim

14:36 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
Rieckmann
Mannheim

15:08 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
C. Herrmann
für Sohm
Mannheim

15:08 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Günther-Schmidt
für Rizzuto
Saarbrücken

15:26 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Zeitz
Saarbrücken

15:28 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
C. Herrmann
Mannheim

15:32 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Neudecker
für Sontheimer
Saarbrücken

15:37 - 74. Spielminute

Tor 0:1
C. Herrmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Abifade
Mannheim

15:37 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Taz
für Arase
Mannheim

15:39 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Di Michele Sanchez
für Civeja
Saarbrücken

15:39 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Naifi
für Gaus
Saarbrücken

15:43 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Brünker
Saarbrücken

15:50 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Karbstein
für Abifade
Mannheim

15:50 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Mabella
für Rieckmann
Mannheim

15:50 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Uaferro
für Boeder
Saarbrücken

15:51 - 88. Spielminute

Tor 1:1
Brünker
Kopfball
Vorbereitung Kerber
Saarbrücken

15:54 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
Mabella
Mannheim

15:56 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Di Michele Sanchez
Saarbrücken

SBR

MAN

3. Liga

Brünker rettet 1. FC Saarbrücken gegen Mannheim einen Punkt

Erstes Spiel nach schwerer Schmidt Verletzung

Viel Kampf und Krampf: Brünker rettet Saarbrücken einen Punkt

Kai Brünker bejubelt seinen Ausgleichstreffer im Derby gegen Mannheim.

Kai Brünker bejubelt seinen Ausgleichstreffer im Derby gegen Mannheim. IMAGO/Fussball-News Saarland

Nach der schweren Verletzung von Patrick Schmidt musste Saarbrückens Trainer Rüdiger Ziehl seine Startelf für das Derby im Vergleich zum 0:0 in Unterhaching auf einer Position verändern. Der zuletzt im Mittelfeld agierende Rabihic rückte an die Seite von Brünker im Sturm, Civeja übernahm den Platz des 30-Jährigen im Mittelfeld.

Doch auch Waldhof-Coach Rüdiger Rehm reiste mit Sorgen ins Saarland, besonders in der Defensive drückte nach den beiden Platzverweisen bei der 0:2-Niederlage gegen den SSV Ulm der Schuh. So baute Trainer Rüdiger Rehm notgedrungen seine Abwehr um: Die gesperrten Riedel und Jans wurden durch Seegert und Carls ersetzt, zudem rotierte Abifade für Gouras in die Startelf.

Spieler des Spiels

Manuel Zeitz Abwehr

2,5
mehr Infos
Tore und Karten

0:1 C. Herrmann (74')

1:1 Brünker (88')

mehr Infos
1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Paterok3,5 - Boeder3 , Zeitz2,5 , Becker3 - Rizzuto3,5 , Sontheimer4,5 , Gaus3,5 , Kerber3,5, Civeja4 - Rabihic3, Brünker3

mehr Infos
SV Waldhof Mannheim
Mannheim

Hawryluk3 - Albenas4 , M. Seegert3,5, Sechelmann2,5, Carls4 - F. Wagner2,5, Rieckmann3,5 , Arase4 , Bahn4,5, Abifade3 - Sohm4,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Alexander Sather Grimma

2,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Ludwigsparkstadion
Zuschauer 14.151 (ausverkauft)
mehr Infos

Den Schock der Verletzung schüttelten die Saarbrücker jedoch von Beginn an ab, auch dank einer tollen Atmosphäre im ausverkauften Ludwigsparkstadion. Bereits nach vier Minuten hatte Brücker die Großchance auf die frühe Führung, verzog jedoch mit seinem Kopfball knapp. Danach folgten Torannäherungen zumeist nur aus Standardsituationen. Wagner auf Mannheimer Seite (7.) und Rizzuto auf der Gegenseite (10.) wurden jedoch nur bedingt gefährlich. So entstand nach einem schlecht geklärten Freistoß des Gastgebers die nächste gute Chance, doch Civeja scheiterte mit seinem Schuss an der Latte(21.). Nachdem auch Rizzuto (22.) und Zeitz (23.) die beste Phase der Hausherren nicht nutzen konnten und danach viel Kampf sowie Hektik entstand, ging es mit 0:0 in die Pause.

3. Liga - 7. Spieltag

Der Joker sticht

Mit Günther-Schmidt für den rotgefährdeten Rizzuto bei den Saarbrückern und Herrmann für Sohm bei den Gästen startete die zweite Hälfte. Besonders Herrmann belebte mit seinen Abschlüssen das Offensivspiel der Waldhofer (59., 64.), die nun immer wieder durch einfache Ballverluste der Saarländer zu Umschaltmomenten kamen. Im dritten Versuch durfte der Einwechselspieler schließlich auch jubeln. Nach einem Ballverlust und schnellen Umschalten jagte der Stürmer den Ball von der Strafraumkante ins Tor (74.). 

Brünker verpasst es, das Spiel komplett zu drehen

Während die Fans im Ludwigsparkstadion weiterhin enthusiastisch ihre Mannschaft anfeuerten, ließ eine Reaktion des Teams von Rüdiger Ziehl lange auf sich warten. Doch dann zeigte sich der Gastgeber eiskalt: Brünker verwandelte durchsetzungsstark in der 88. Minute die erste Chance der Molschder in der zweiten Hälfte. Keine Minute später hatte der bullige Stürmer sogar die große Chance, das Spiel komplett zu drehen, jagte das Leder aus sieben Metern aber über die Latte (89.). Da auch Naifi in der Nachspielzeit den Ball ins Tor lenken konnte (90.+3) endete das Derby mit einem 1:1-Unentschieden. 

Der 1. FC Saarbrücken muss bereits am Freitag (29.09., 19 Uhr) bei Arminia Bielefeld ran. Waldhof Mannheim empfängt am Samstag (30.09., 14 Uhr) den SC Freiburg II.

cfr