3. Liga
3. Liga Analyse
19:09 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Atik
Rechtsschuss
Vorbereitung S. Conteh
Magdeburg

19:29 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Gouras
Saarbrücken

19:30 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Scheu
Saarbrücken

19:33 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Atik
Magdeburg

19:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Zeitz
Saarbrücken

19:45 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Günther-Schmidt
Saarbrücken

20:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Brünker
für Schuler
Magdeburg

20:15 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Krätschmer
für Groiß
Saarbrücken

20:15 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
A. Müller
Magdeburg

20:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Kath
für Atik
Magdeburg

20:25 - 65. Spielminute

Tor 1:1
Grimaldi
Kopfball
Vorbereitung Ernst
Saarbrücken

20:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Jänicke
für Günther-Schmidt
Saarbrücken

20:28 - 69. Spielminute

Tor 2:1
Scheu
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Gouras
Saarbrücken

20:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Ceka
für A. Müller
Magdeburg

20:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Deville
für Grimaldi
Saarbrücken

20:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Steinkötter
für Scheu
Saarbrücken

20:44 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Bell Bell
Magdeburg

20:46 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Ernst
Saarbrücken

20:52 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Deville
Saarbrücken

SBR

FCM

3. Liga

FCS ringt Magdeburg nieder

Grimaldi beendet Torflaute

FCS ringt Magdeburg nieder

Adriano Grimaldi bejubelt seinen ersten Treffer seit März 2021.

Adriano Grimaldi bejubelt seinen ersten Treffer seit März 2021. imago images/Jan Huebner

Nach dem 0:0 gegen Dortmund II stellte Saarbrücken-Coach Uwe Koschinat auf zwei Positionen um: Scheu begann für Jänicke, Groiß für Gnaase.

Der Trainer des 1. FC Magdeburg, Christian Titz, vertraute auf dieselbe Elf wie beim  2:1 gegen Duisburg.

Spieler des Spiels
1. FC Saarbrücken

Dennis Erdmann Abwehr

2
Tore und Karten

0:1 Atik (8', Rechtsschuss, S. Conteh)

1:1 Grimaldi (65', Kopfball, Ernst)

2:1 Scheu (69', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Gouras)

1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Batz2 - Ernst2 , Zeitz5 , Erdmann2, Galle3 - Kerber3, Groiß3,5 , Scheu3 , Günther-Schmidt3 , Gouras2,5 - Grimaldi3,5

1. FC Magdeburg
Magdeburg

Reimann4 - Obermair4,5, Knost5, Bittroff3,5, Bell Bell3,5 - A. Müller3,5 , Malachowski3,5, Condé3,5, Atik3 - S. Conteh3, Schuler4

Schiedsrichter-Team
Dr. Robert Kampka

Dr. Robert Kampka Mainz

5
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

6.400 (ausverkauft)

Die Saarbrücker machten von Beginn an Dampf und ließen der Magdeburger Offensive wenig Raum, sich zu entfalten. Doch dann patzte Zeitz folgenschwer: Sein Rückpass geriet zu kurz, sodass Conteh dazwischen spritzte und Atik in der Mitte in Szene setzte, der zum 1:0 ins lange Eck traf.

5. Spieltag

Gelbe Karten en masse

Die Gastgeber wirkten anschließend wie geschockt: Der FCM konnte sein Kombinationsspiel aufziehen, die Saarländer hatten Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen. Bei den Gästen war Obermair auf der rechten Außenbahn ein ständiger Aktivposten (17., 22.). Saarbrücken wurde mit zunehmender Spieldauer wieder giftiger: Schiedsrichter Kampka hatte alle Hände voll zu tun und zückte eine Gelbe Karte nach der anderen. 

Dafür erarbeitete sich der FCS aber auch zunehmend mehr Chancen auf den Ausgleich: Grimaldi verpasste zweimal knapp (38., 45.+3), sodass es mit der Führung für Magdeburg in die Kabinen ging.

Grimaldi trifft zum Ausgleich

Auch anschließend waren die Gastgeber aktiver, es sollte allerdings noch eine Weile dauern, bis sich der FCS belohnen durfte: Dem FCS wurde ein Strafstoß verwehrt (50.), zudem fehlte zunächst die Präzision. In der 65. Minute traf Grimaldi per Kopf zum 1:1 - der erste Treffer des Stürmers seit März 2021.

Die Magdeburger konnten kaum ihren Schock verarbeiten, da folgte der nächste: Nach einem Zweikampf zwischen Müller und Gouras an der Strafraumkante zeigte Kampka auf den Elfmeterpunkt - zu Unrecht, denn der Kontakt fand bereits vor dem Strafraum statt. Scheu zögerte jedoch nicht lange und verwandelte zum 2:1 (69.).

FCM zu harmlos

Auch weiterhin behielt Saarbrücken die Oberhand und hatte sogar noch gute Chancen, um die Führung auszubauen: Scheu (71.) und Erdmann (73.) verpassten nur knapp. Der FCM warf nochmal alles nach vorne - doch die Genauigkeit fehlte, sodass die Gäste ihre erste Saisonniederlage hinnehmen mussten.

Für den FC Saarbrücken steht am 6. Spieltag das Gastspiel bei den Würzburger Kickers an (Sonntag, 14 Uhr). Magdeburg gastiert bei Wehen Wiesbaden (Samstag, 14 Uhr).