3. Liga
3. Liga Analyse
14:44 - 44. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Uaferro
für Zellner
Saarbrücken

15:20 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Günther-Schmidt
Saarbrücken

15:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Gouras
für Shipnoski
Saarbrücken

15:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Froese
für Mendler
Saarbrücken

15:24 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Jänicke
Saarbrücken

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Deters
für Steinwender
Lübeck

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Zehir
für M. Röser
Lübeck

15:31 - 74. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Saarbrücken)
Günther-Schmidt
Saarbrücken

15:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Vunguidica
für Jacob
Saarbrücken

15:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
S. Benyamina
für Mende
Lübeck

15:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Ramaj
für Thiel
Lübeck

15:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Breitenbach
für Golley
Saarbrücken

15:40 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Lübeck)
Grupe
Lübeck

15:42 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Lübeck)
Y. Deichmann
Lübeck

15:44 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Lübeck)
Zehir
Lübeck

SBR

LÜB

3. Liga

Saarbrücken und Lübeck trennen sich in Frankfurt 0:0

Nullnummer zwischen FCS und Lübeck - Kreuzbandriss bei Zellner?

Mendler lässt Hochkaräter liegen - Ampelkarte für Günther-Schmidt

Auf tiefem Geläuf: Julian Günther-Schmidt und Sven Mende (re.) beim Drittliga-Duell in Frankfurt.

Auf tiefem Geläuf: Julian Günther-Schmidt und Sven Mende (re.) beim Drittliga-Duell in Frankfurt. imago images

Saarbrücken-Coach Lukas Kwasniok brachte im Vergleich zum 2:1-Sieg in Magdeburg Mendler und Sturm-Neuzugang Günther-Schmidt an Stelle von Breitenbach und Gouras.

Lübecks Trainer Rolf Landerl stellte nach der 0:1-Niederlage gegen Waldhof Mannheim ebenfalls zweimal um: Rieble und Röser kamen für Ramaj und Benyamina rein.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Ein Platzverweis und eine schwere Verletzung: Saarbrückens gebrauchter Tag

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Batz3,5 - Jänicke3,5 , Zellner2,5 , Barylla2,5, Mar. Müller3 - Zeitz2, Golley3,5 , Günther-Schmidt4,5 , Shipnoski4 , Mendler3,5 - Jacob4

VfB Lübeck
Lübeck

Raeder2,5 - Riedel4, Grupe3,5 , Okungbowa3,5, Rieble3,5 - Mende3,5 , Boland3, Y. Deichmann3 , M. Röser4 , Thiel4 - Steinwender4

Schiedsrichter-Team
Patrick Glaser

Patrick Glaser Wiesbaden

2,5
Spielinfo

Stadion

PSD-Bank-Arena

Die Partie begann mit schwungvollen Saarbrückern, vor allem Mendler setzte sich anfangs in Szene. Der Ex-Nürnberger prüfte Raeder mit einem gefährlichen Aufsetzer (2.), um vier Minuten später nach einem weiten Kopfball aus dem Mittelfeld plötzlich allein aufs Tor zuzulaufen - und abermals am VfB-Schlussmann zu scheitern (6.). Der meisterte auch einen Boland-Kopfball aufs eigene Tor (11.), während Günther-Schmidts Linksschuss nur haarscharf am Lübecker Kasten vorbeiging (13.).

Der 20. Spieltag

Die Gäste zeigten sich einige Male auch vorne, holten ein paar Ecken heraus. Als sich eine erste Großchance abzeichnete, grätschte Jänicke dem scheinbar enteilten Röser im letzten Moment fair in die Parade (28.). Lübeck bekam Saarbrücken bis zur Pause immer besser in den Griff, Raeder musste nicht mehr allzu oft eingreifen. Als er eine Freistoßflanke rustikal wegfaustete, verletzte er Zellner am rechten Knie. Uaferro kam kurz vor der Pause für den FCS-Haudegen (44.).

Günther-Schmidt foult einmal zu viel

Das Spiel wurde im zweiten Durchgang wie auch der Untergrund nicht besser. Ein Shipnoski-Schuss (52.) prüfte Raeder, während Günther-Schmidt aus der Drehung knapp vorbeizielte (63.). Die Schlussviertelstunde musste der FCS dann in Unterzahl bestreiten, weil Günther-Schmidt nach dem zweiten Foul unter die Dusche ging (74.). Insgesamt häuften sich Fouls und Gelbe Karten, nicht aber die Höhepunkte vor den Toren. Eine letzte Annäherung des Lübecker Jokers Ramaj (90.+2) wurde zwar gefährlich, strich aber am rechten Pfosten vorbei. So blieb es am Ende in Frankfurt bei einer Nullnummer, die den VfB auf dem 20. und letzten Platz hält.

Beide Teams sind wieder in der englischen Woche am Mittwoch (19 Uhr) gefordert: Der FCS ist in Rostock zu Gast, der VfB Lübeck empfängt zeitgleich die SpVgg Unterhaching.

Rekordmann Dotchev: Die Drittliga-Trainer mit den meisten Spielen