Regionalliga

RWO verliert Talarski an Schalke

Oberhausen: Offensivspieler wechselt zum Ligakonkurrenten

RWO verliert Talarski an Schalke

Im Winter noch gegeneinander, ab Sommer Seite an Seite: RWO-Offensivdribbler Pascale Talarski (vorne) wechselt zur Reserve des FC Schalke.

Im Winter noch gegeneinander, ab Sommer Seite an Seite: RWO-Offensivdribbler Pascale Talarski (vorne) wechselt zur Reserve des FC Schalke. Imago

Ein Ersatz für Talarski wurde bereits gefunden: Am Dienstag vermeldeten die Oberhausener den Transfer von Nick Brisevac, der aus Wiedenbrück an die Lindnerstraße kommt und in der Offensivzentrale flexibel einsetzbar ist. RWO und Talarski gehen aber durchaus im Guten auseinander. In einem persönlichen Gespräch teilte der Mittelfeldmann dem Sportlichen Leiter Frank Kontny am Freitag seine Entscheidung mit. "Ich möchte mich bei Frank und dem Verein bedanken, dass ich unmittelbar nach der A-Jugend die Möglichkeit hatte, mich bei RWO in der Regionalliga zu präsentieren", so Talarski.

Dem Offensivmann fiel die Entscheidung nicht leicht, aber die Perspektiven lockten ihn letztendlich doch zur Reserve des FC Schalke: "Ich habe für mich persönlich beschlossen, den nächsten sportlichen Schritt zu gehen. Ich habe ein attraktives Angebot bekommen, was ich nicht ausschlagen wollte." In der laufenden Spielzeit lief Talarski 23-mal für RWO auf, erzielte dabei ein Tor und legte drei weitere auf.