3. Liga

RWE bekommt eine Multifunktionsarena

Erfurt: Rombachs Einsatz wird belohnt

RWE bekommt eine Multifunktionsarena

Freut sich über den Stadionumbau: Erfurts Sportvorstand Alfred Hörtnagl.

Freut sich über den Stadionumbau: Erfurts Sportvorstand Alfred Hörtnagl. imago

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig übergab der Stadt eine Fördermittelzusage in Höhe von 29 Millionen Euro. Das Geld stammt aus den Töpfen, mit denen der Tourismus in Thüringen gefördert werden soll. Nachdem der Erfurter Stadtrat dem Umbau bereits zugestimmt hat, steht dem Baubeginn im Frühjahr 2014 nichts mehr im Weg. Ein Jahr später soll die Arena, in der RWE der Hauptnutzer sein wird, fertiggestellt sein.

RWE-Präsident Rolf Rombach kämpft bereits seit mehr als acht Jahren für das Projekt: "Am Anfang hat man mich wegen dieser Idee oft belächelt, doch dann traf ich in Wirtschaftsminister Matthias Machnig und Oberbürgermeister Andreas Bausewein zwei Mitstreiter, die die Sache nun auf dem politisch-bürokratischen Weg zu einem guten Ende geführt haben. Ohne diese beiden Männer wäre das nicht möglich gewesen. Wir schulden ihnen großen Dank. Als künftigem Hauptnutzer der neuen Arena wird uns das nun zweifelsfrei beflügeln und der 'Mission 2016' viel Schwung verleihen", erklärt Rombach glücklich.

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Karlsruher SC Karlsruher SC
60
2
Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld
60
3
Preußen Münster Preußen Münster
57
Trainersteckbrief Schwartz
Schwartz

Schwartz Alois

Auch Sportvorstand Alfred Hörtnagl freut sich über die frohe Kunde aus Brüssel: "Die Entscheidung ist ein Meilenstein, die ein professionelles Umfeld gewährleisten wird und mit unseren sportlichen Ambitionen Hand in Hand geht."