Int. Fußball

Russischer Verband nimmt nicht an Quali-Auslosung für EM 2024 teil

53 Mitgliedsnationen sind dabei

Russischer Verband nimmt nicht an Quali-Auslosung für EM 2024 teil

Auch an der EM-Qualifikation wird Russland nicht teilnehmen.

Auch an der EM-Qualifikation wird Russland nicht teilnehmen. imago images/NurPhoto

Eine am heutigen Dienstag abgehaltene Exekutivsitzung brachte dieses Ergebnis mit sich. Die Qualifikation für die EM 2024 wird am 9. Oktober in Frankfurt mit 53 Mitgliedsnationen stattfinden - Russland wird nicht mit dabei sein. Ob Russland damit in jedem Fall auch von der Endrunde in zwei Jahren ausgeschlossen ist, ließ die UEFA offen. Zunächst ging es nur um die Teilnahme "an der Auslosung des Qualifikationswettbewerbs".

Der russische Verband hatte die Entscheidung ebenfalls mitgeteilt und als Grund die UEFA-Entscheidung vom Februar angegeben, russische Mannschaften aus sämtlichen Wettbewerben auszuschließen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte Mitte Juli Beschwerden des russischen Verbandes und von vier russischen Vereinen gegen die Entscheidung der UEFA abgewiesen. Auch der Weltverband FIFA schloss die russische Nationalmannschaft wegen des Angriffskrieges in der Ukraine von allen internationalen Wettbewerben aus.

Die Auslosung der EM-Qualifikation wird 40 Minuten dauern, gelost werden die Nationen in zehn Gruppen - in sieben davon spielen jeweils fünf Teams, in drei Gruppen jeweils sechs Mannschaften. Die 53 teilnehmenden Länder werden auf Grundlage der Gesamttabelle der UEFA Nations League 2022/23 auf sieben Töpfe verteilt. Die zehn Gruppensieger und die zehn Gruppenzweiten sind - wie Gastgeber Deutschland - direkt für das Turnier qualifiziert. Die verbleibenden drei Plätze werden im März 2024 in Play-offs vergeben.

mst, dpa

In diesen Stadien wird bei der EM 2024 gespielt