Amateure

Rund 86 Prozent der Vereine im Rheinland stimmen für die Annullierung

Beirat hat nun das letzte Wort

Rund 86 Prozent der Vereine im Rheinland stimmen für die Annullierung

Die Luft ist raus: Der Fußballverband Rheinland (FVR) wird die Saison im Amateurfußball höchstwahrscheinlich annullieren.

Die Luft ist raus: Der Fußballverband Rheinland (FVR) wird die Saison im Amateurfußball höchstwahrscheinlich annullieren. IMAGO / Eibner

Vom 18. bis 23. März hatten die Vereine im Gebiet des Fußballverbands Rheinland (FVR), also dem nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz, die Chance, ihr Votum über den Fortgang der unterbrochenen Saison im Amateurfußball abzugeben. Nach Auskunft des FVR haben sich rund 86 Prozent für eine Annullierung der Saison 2020/21 ausgesprochen. Im Wortlaut ging es um folgende Handlungsoption: "Die bisher ausgetragenen Meisterschaftsspiele in allen Alters- und Spielklassen werden annulliert, Auf- und Absteiger wird es nicht geben. Die Spielklasseneinteilungen der Saison 2020/21 werden für die Spielzeit 2021/22 übernommen."

Präsident Walter Desch ist alles andere als überrascht vom Abstimmungsergebnis: "Angesichts der aktuellen Entwicklungen war ein solches Resultat sicherlich zu erwarten - es spiegelt die traurige Realität wider, die eine baldige Rückkehr aller Fußballerinnen und Fußballer auf den Sportplatz leider nicht in Aussicht stellt."

Der Beirat des Verbandes wird diesem Meinungsbild mit größter Wahrscheinlichkeit folgen. Desch erklärt: "Das Ergebnis der Umfrage wird in die Entscheidung des Beirats, der am kommenden Samstag tagen wird, mit einfließen. Ich bedanke mich daher bei allen Vereinsvertretern, die an der Umfrage teilgenommen haben. Sie haben mit ihrer Stimme zwar keine direkte Entscheidung treffen können, dem Beirat jedoch ein klares Meinungsbild an die Hand gegeben."

stw

Vergessen, verloren, verzaubert: Lost Grounds des Fußballs