DFB-Pokal

Rump: "... als Salger den Ball von der Linie geholt hat"

Bielefeld freut sich übers Glück - HSV gratuliert

Rump: "... als Salger den Ball von der Linie geholt hat"

89. Minute: Stephan Salger jubelt über seine Rettungstat nach Kutschkes Kopfball - Verlängerung verhindert!

89. Minute: Stephan Salger jubelt über seine Rettungstat nach Kutschkes Kopfball - Verlängerung verhindert! imago

In einer ausgesprochen schwierigen Situation ist Carsten Rump beim DSC gefordert. Der Interimscoach hat vom glücklosen Rüdiger Rehm übernommen, soll die Arminen in diesen Tagen stabilisieren und durch einen Erfolg im Pokal auch finanziell auf eine stabilere Basis stellen. Die wiederum bei der Suche nach dem Trainer behilflich wäre. Ein nicht ganz unwichtiger Teil seiner Aufgabe glückte am Dienstag in Dresden mit einem zugegebenermaßen etwas glücklichen 1:0-Erfolg .

Die Arminia konnte dank ihrer Geschlossenheit und Effektivität bei Dynamo bestehen und das Achtelfinalticket buchen. Die nächste Runde wird eine erkleckliche Summe in die Kassen spülen. "In so einer Situation braucht man echt ein bisschen Glück", gestand Rump, während sein Trainerkollege Uwe Neuhaus allein bis zur Pause "fünf Striche auf meinem Zettel" gemacht hatte. Fünf Chancen also, die beste verzeichnete Testroet mit seinem Pfostenschlenzer in der Nachspielzeit des ersten Abschnitts.

Der Klassiker: Trainer entlassen, die Mannschaft reißt sich zusammen und dann kommt ein bisschen Glück dazu.

Uwe Neuhaus über den Bielefelder Erfolg

Neuhaus war mit der Einstellung und Leidenschaft seiner Elf zufrieden, einzig die Chancenverwertung stimmte nicht. Die 89. Minute hätte die Wende freilich noch herbeiführen können: Kutschke köpft, doch Salger kratzt den Ball von der Linie!

"Das freut mich riesig für Rumpi"

"Als Salger das Ding von der Linie geholt hat, wusste ich, dass es klappt", berichtete Rump hernach auf der Pressekonferenz und war sich dabei mit Neuhaus einig. Salger hinten, Hemlein vorne. Der Torschütze vergoldete den Junglas-Steilpass in der 66. Minute zum einzigen Treffer - und teilte seine Freude mit dem Interimscoach: "Das freut mich riesig für 'Rumpi', er ist ein echter Bielefelder Junge." Passgeber Junglas fügte augenzwinkernd hinzu: "Zum Glück für Hemlein hat er meinen Pass gemacht."

Stimmungsaufheller DFB-Pokal. Nun muss die Liga folgen. Schon am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) erwarten die in zehn Punktspielen sieglosen Arminen Besuch von anderen Pokalhelden: Der SV Sandhausen kommt nach seinem Coup in Freiburg in die Schüco-Arena.

aho