Bundesliga

Ruhnert über Friedrich: "Derzeit einer der besten Innenverteidiger der Liga"

Union-Manager denkt an Wintertransfers

Ruhnert über Friedrich: "Derzeit einer der besten Innenverteidiger der Liga"

Matchwinner gegen Dortmund: Marvin Friedrich.

Matchwinner gegen Dortmund: Marvin Friedrich. imago images

Als am Freitagabend der Schlusspfiff ertönte, hielt es Oliver Ruhnert nicht mehr auf seinem Sitz neben der Trainerbank. Der Manager des 1. FC Union sprang auf, riss die Arme in die Höhe, jubelte ausgelassen über den 2:1-Erfolg über Borussia Dortmund. Am Tag danach äußerte sich der frühere Schalker über Unions gute Saison, "Kopfballungeheuer" Marvin Friedrich, Wintertransfers und mögliche Angebote für Trainer Urs Fischer.

Oliver Ruhnert über ...

... die jüngsten Punktgewinne gegen den FC Bayern (1:1), beim VfB Stuttgart (2:2) und gegen Borussia Dortmund:
"Es ist sicher ungewöhnlich, wenn du zwei Heimspiele gegen die Bayern und Dortmund hast und vier Punkte holst und in Stuttgart auch noch einen. Das ist nicht alltäglich."

... mögliche Wintertransfers aufgrund der Ausfälle der Offensivkräfte Max Kruse, Anthony Ujah und Joel Pohjanpalo:
"Darüber nachdenken tue ich definitiv. Die Wahrheit ist allerdings auch: Wir haben fast gar keine Möglichkeit, das zu tun, aus wirtschaftlichen Gründen. Richtig ist aber auch, das müssen wir nicht wegdiskutieren: Wir sind in einigen Bereichen auf Kante genäht im Moment. Wir dürfen nicht so blauäugig sein, und das werden wir auch nicht, zu sagen, das geht immer alles gut. (...) Wir werden uns überlegen müssen, wie der weitere Verlauf ist. Der ist auch davon abhängig, was bei Kruse und Pohjanpalo passieren wird. Wir haben aber noch einen Ausfall mit Ujah. Bei ihm wäre es schon so, dass man ganz klar absehen muss, dass ein Comeback aus unserer Sicht spätestens Richtung Ende Januar auf dem Feld planbar sein muss."

Karius? "Es gibt keine Überlegungen, irgendwo was zu verändern"

... einen möglichen Abschied des vom FC Liverpool ausgeliehenen Ersatztorwart Loris Karius im Winter:
"Dass Loris nicht erfreut ist über seine Situation, ist vollkommen klar und vollkommen normal. Alles andere wäre ein Problem. Natürlich hat er das Ziel zu spielen. (...) Es gibt keine Überlegungen, irgendwo was zu verändern. Es ist bisher auch kein Spieler auf mich zugekommen, der diesen Wunsch geäußert hat."

... Pohjanpalo, der mit einer Fraktur im Sprunggelenk ausfällt, und den Muskelbündelriss bei Kruse:
"Joel ist sehr gut aus der Operation gekommen. Er hat schon in dieser Woche angefangen, die Krücken zur Seite legen zu dürfen. Von daher alles top. Da haben wir ein sehr gutes Gefühl. Bei Max muss man abwarten. Er hat eine ganz andere Verletzung. Bei dieser Verletzung darf er gerade in den ersten zehn, zwölf, 14 Tagen kaum belasten. Er absolviert die Reha in einem Bereich, in dem es nur um Lymphdrainagen und solche Dinge geht, um die Muskulatur nicht zu reizen. Aber er kann sich viel besser bewegen. Es scheint ganz gut zu sein. Er wird in der nächsten Woche anfangen können, mehr zu machen."

"Urs Fischer hat einen Riesenanteil an der Entwicklung von Marvin"

... den aktuellen Tabellenplatz und das Saisonziel:
"Wir haben einen Kader zusammengestellt, der das Zeug hat, in der Liga zu bleiben. Das ist unsere Zielsetzung. Ich kann es nur immer wieder betonen: Wir sollten die Kirche im Dorf lassen, weil wir wissen und auch gut daran tun, uns immer wieder vor Augen zu führen, dass wir prominente Beispiele von Mannschaften haben, die plötzlich gar nichts mehr geholt haben. Nehmen Sie nur mal den Worst Case: Es fallen noch zwei, drei Leute aus. Dann kann es ganz schnell gehen. In der Bundesliga sind die Spiele sehr eng. Deshalb mache ich mir keine Gedanken darüber, ob wir im Moment auf Platz 5, 6, 9 oder sonst was stehen. Wichtig ist, dass wir Punkte sammeln, damit wir an unser Ziel gelangen können."

... Marvin Friedrich, der gegen Dortmund per Kopfball den Siegtreffer erzielte und zuvor auch in Stuttgart getroffen hatte:
"Es ist fast schon ungewöhnlich gut, was er im Moment macht. So stabil zu spielen, wie er es gegen Bayern, Stuttgart, Dortmund getan hat, das ist außergewöhnlich. Wenn du dann als Innenverteidiger auch noch Tore machst, ist das wirklich schon ein Weg. (...) Er ist ein Spieler, der viel Vertrauen braucht. Das kriegt er hier. Das macht der Trainer exorbitant gut mit ihm. Er hat ihn immer wieder gestärkt. Deswegen hat besonders auch Urs Fischer einen Riesenanteil an der Entwicklung von Marvin. Dieses Vertrauen spürt er, so tritt er im Moment auch auf. Für mich ist Marvin derzeit einer der Innenverteidiger, die in der Bundesliga am besten spielen."

Friedrich? "Ich finde ihn gar nicht extrem kopfballstark"

... Friedrichs Kopfballstärke:
"Ich finde ihn gar nicht extrem kopfballstark. Er macht noch viel zu wenig aus seinen Möglichkeiten. Gegen Dortmund hat er einen top Kopfball gemacht, weil er die richtige Körperspannung hatte und den richtigen Treffpunkt des Balls. Marvin hat noch Potenzial. Er ist noch nicht am Ende. Er lernt noch dazu und wird noch selbstbewusster. Für seine Länge und Kopfballmöglichkeit fand ich seine Kopfballstärke immer nur durchschnittlich. Jetzt ist er auf dem Weg, ein guter Kopfballspieler zu werden."

... Angebote für Erfolgstrainer Urs Fischer:
"Der hat gerade seinen Vertrag verlängert (bis 2023, d. Red.). Ich glaube, dass Urs noch ein paar Jahre glücklich an der Alten Försterei leben und arbeiten wird. Ich würde ihn sofort holen, wenn ich bei einem der Vereine wäre, die gute Ideen bräuchten. Zum Glück ist es so, dass auch Urs jemand ist, der nicht auf der Suche ist, der keine 35 ist und meint, er muss in die große Welt, um irgendwas zu tun. Auch der passt sehr gut zu uns. Trotzdem, wir sind im Fußball, natürlich kann irgendwas passieren, vielleicht reizt ihn noch mal was. Im Moment sehe ich diese Gefahr nicht."

Aufgezeichnet von Jan Reinold