Nationalelf

DFB: Antonio Rüdiger kommentiert Vorfall mit Paul Pogba

Abwehrspieler über Vorfall mit Pogba

Rüdiger reagiert: "Da darf ich mit dem Mund nicht so hingehen"

Haben sich nach dem Spiel ausgesprochen: Paul Pogba und Antonio Rüdiger.

Haben sich nach dem Spiel ausgesprochen: Paul Pogba und Antonio Rüdiger. imago images

Unmittelbar nach dem 1:0-Sieg gegen Deutschland hatte sich Paul Pogba bereits zum Vorfall geäußert, der kurz vor Halbzeit stattfand. Der Franzose wollte das "Knabbern" von Antonio Rüdiger nicht überbewerten.

Nun reagierte auch der deutsche Nationalspieler und gestand einen Fehler ein: "Da darf ich mit dem Mund nicht so an seinen Rücken hingehen, gar keine Frage. Das sieht unglücklich aus."

Nach dem Spiel hätten er und Pogba sich bereits "sehr freundschaftlich ausgesprochen. Und er hat im Gespräch mit mir und dann auch im Interview sowieso bestätigt, dass das kein Biss war, wie der eine oder andere Außenstehende es zuerst meinte."

Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande hatte die Aktion nicht geahndet. "Auch im Spiel", so Rüdiger, "sagte der Schiedsrichter noch zu mir, dass er mich bestraft hätte, wenn es für ihn eine Tätlichkeit gewesen wäre."

mkr