Tennis

Tennis: Rückschlag für Angelique Kerber

Tennis am Mittwoch

Rückschlag für Kerber - Auch Maria und Korpatsch in Miami raus

Schon in der 1. Runde ausgeschieden: Angelique Kerber.

Schon in der 1. Runde ausgeschieden: Angelique Kerber. Getty Images

Angelique Kerber hat beim Turnier in Miami einen Rückschlag auf dem Weg zurück zu alter Stärke kassiert. Die frühere Weltranglistenerste, die nach ihrer Rückkehr aus 18-monatiger Babypause zuletzt beim Turnier in Indian Wells noch ansteigende Form gezeigt hatte, verlor ihr Erstrundenmatch gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens verdient mit 2:6, 3:6. Auch die frühere Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria aus Bad Saulgau schied durch ein 2:6, 3:6 gegen die Kolumbianerin Emiliana Arango in der ersten Runde aus, Lucky Loserin Tamara Korpatsch aus Hamburg erwischte es mit einem 2:6, 4:6 gegen die Bulgarin Viktoriya Tomova ebenfalls.

Kerber (36) haderte während des Matches im Gespräch mit Trainer Torben Beltz damit, dass sie das Spiel ihrer physisch starken Gegnerin nur schwer lesen könne. In der Tat bestimmte die einstige US-Open-Siegerin Stephens (31) die Partie, Kerber bewegte sich nicht sonderlich gut und hatte zudem Probleme mit dem eigenen Aufschlag. Nach 70 Minuten besiegelte Stephens' erster Matchball das frühe Aus der dreimaligen Grand-Slam-Turniersiegerin.

Siegemund gegen Ostapenko

Bereits am Dienstag hatte Laura Siegemund als erste deutsche Tennisspielerin mit einem Drei-Satz-Sieg gegen die Serbin Aleksandra Krunic die zweite Runde erreicht. Siegemund, die sich über die Qualifikation einen Startplatz im Hauptfeld erkämpft hatte, trifft in der nächsten Runde auf die an Nummer neun gesetzte Lettin Jelena Ostapenko.

Bei den Herren sind Olympiasieger Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff, Daniel Altmaier, Yannick Hanfmann und Dominik Koepfer am Start. Zverev und Struff haben in der ersten Runde jeweils ein Freilos.

dpa