2. Bundesliga

Rückschlag für Schalke-04-Kapitän Latza

Schalke: Muskuläre Probleme auf dem Weg zum Comeback

Rückschlag für Kapitän Latza

Schalkes Kapitän Danny Latza erlitt zwar einen Rückschlag, liegt aber im Zeitplan.

Schalkes Kapitän Danny Latza erlitt zwar einen Rückschlag, liegt aber im Zeitplan. imago images/RHR-Foto

Danny Latza hat in den vergangenen Wochen außergewöhnlich gute Fortschritte gemacht. Nach seiner Außenbandverletzung, wegen der Schalkes zentrale Mittelfeldfigur bereits im ersten Saisonspiel gegen den HSV (1:3) am 23. Juli nach einer halben Stunde ausgewechselt werden musste, bewies der Kapitän große Kämpferqualitäten - vor drei Wochen stieg er schon wieder ins Platztraining ein, wenn auch nur individuell. Nach kicker-Informationen erlitt der 31-Jährige dann aber einen Rückschlag in Form von muskulären Problemen.

Das ist der Grund, weshalb sich seine Wiedereingliederung ins Mannschaftstraining nun doch verzögert hat. Allzu bekümmert müssen Schalke und sein Mittelfeldspieler aber dennoch nicht sein. Die in Anbetracht seiner Außenbandverletzung ursprünglich anvisierte Ausfallzeit von etwa drei Monaten wird sich durch den Rückschlag nicht verlängern, weil Latza bestens im Zeitplan lag.

Drei Schalker, drei Doppelpacker, keine Höchstnote: Die kicker-Elf des 8. Spieltags

Die Königsblauen wollen an der Idee festhalten, ihren Kapitän nach der nächsten Bundesligapause in den Spieltagskader zu integrieren. Für eine Nominierung kommt frühestens das Auswärtsspiel am 15. Oktober bei Hannover 96 in Betracht.

Wegen seines Ausfalls und der langfristigen Zwangspause des Mittelfeldspielers Blendi Idrizi hatten sich die Schalker dazu entschlossen, mit Blick auf die Achterposition auch nach dem Ende der Transferzeit personell nachzurüsten. Noch ist Marc Rzatkowski damit beschäftigt, seinen Fitnessrückstand aufzuholen - der 31-Jährge spielte zuletzt bis Dezember 2020 für die Red Bulls in New York und war seither vertragslos.

Was Rzatkowski über seinen Plan auf Schalke und seinen neuen Arbeitgeber sagt, lesen Sie in der Donnerstagausgabe oder im eMagazine.

Toni Lieto