Regionalliga

Rückkehr von David - Lob für Lekavski

Halle: Talente haben sich bewährt

Rückkehr von David - Lob für Lekavski

Hat gegen den HSV II einen guten Eindruck hinterlassen: Halles Marco Stier

Hat gegen den HSV II einen guten Eindruck hinterlassen: Halles Marco Stier imago

Köhler überraschte jüngst gegen den HSV II in der Anfangsformation mit Marco Stier und Alen Lekavski statt der sonst gesetzten Pavel David und Thomas Neubert und begründete das auch mit einer gewissen Müdigkeit der Routiniers nach dem DFB-Pokalauftritt gegen Duisburg (0:3). Doch entscheidend war etwas Erfreulicheres für den Trainer: "Wir sind jetzt offensiv in der Breite wirklich gut besetzt. So befinden sich im Mittelfeld vier Spieler total auf Augenhöhe, und zwei folgen unmittelbar dahinter. Und da alle ordentlich trainieren, müssen sie auch eine Einsatzchance bekommen", sagt der Fußballlehrer und schlussfolgert: "Das müssen die Spieler akzeptieren. Mal wird der eine beginnen, ein anderes Mal der andere." Für die kommende Heimpartie gegen Wilhelmshaven hat er sich in einem Punkt schon festgelegt: "Da möchte ich gern, obwohl Stier im zentralen Mittelfeld durchaus überzeugt hat, mit David beginnen." Dagegen besitzt Neuzugang Lekavski gute Aussichten, erneut in der Anfangself zu stehen. Der 21-Jährige hat in Hamburg nicht nur das Siegtor erzielt, er entlockte mit seinem Auftritt seinem Coach wie auch dem HSV-Trainer Rodolfo Cardoso ein dickes Lob. "Alen ist dank seiner guten technischen Ausbildung ein fast kompletter Spieler, dem zuweilen nur noch ein wenig Robustheit fehlt", so Köhler.

Klaus Blumtritt

Hallescher FC - Vereinsdaten
Hallescher FC

Gründungsdatum

26.01.1966

Vereinsfarben

Rot-Weiß