2. Bundesliga

Dotchev neuer Sportlicher Leiter und Interimstrainer in Aue

Vertrag gilt ab dem 1. November

Rückkehr nach Aue: Dotchev wird Sportlicher Leiter und Interimstrainer

Kehrt in neuer Funktion an seine alte Wirkungsstätte zurück: Pavel Dotchev.

Kehrt in neuer Funktion an seine alte Wirkungsstätte zurück: Pavel Dotchev. imago images/Eibner

Nach dem 1:0-Erfolg gegen Ingolstadt folgte auf der Pressekonferenz direkt der nächste Knall: Vereinspräsident Helge Leonard verkündete, dass Pavel Dotchev, der Rekordtrainer der 3. Liga, ab dem 1. November für die Veilchen als Sportlicher Leiter tätig sein wird. Interimsweise wird der Ex-Duisburg-Coach als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. Der derzeitige Trainer Carsten Müller kehrt zu seiner ursprünglichen Tätigkeit als NLZ-Leiter zurück. Marc Hensel bleibt weiterhin Team-Chef mit dem Co-Trainerteam um Marco Kämpfe und Daniel Haas.

Die aufregenden Pressekonferenzen werden in Aue langsam zur Gewohnheit. Erst vor ungefähr einem Monat wurde der Ex-Trainer Aleksey Shpilevski direkt nach der 1:4-Niederlage gegen den SC Paderborn ebenfalls in der Pressekonferenz entlassen. Nun wurde die PK genutzt, um einen prominenten Neuzugang und Rückkehrer vorzustellen.

Der 56-jährige Bulgare war bereits in den Saisons 2015/16 und 2016/17 für die Veilchen tätig und führte die Mannschaft in Liga zwei. Anschließend folgten drei weitere Amtszeiten bei anderen Vereinen: Erst zog es den Coach zu Hansa Rostock, ehe er über Viktoria Köln und den MSV Duisburg nun wieder den Weg ins Erzgebirge fand.

reg