Europa League
Europa League Spielbericht
19:16 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
Seck
Royal Antwerp

19:25 - 29. Spielminute

Tor 1:0
Refaelov

Royal Antwerp

19:56 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Höjbjerg
für Lo Celso
Tottenham

19:56 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lamela
für Alli
Tottenham

19:56 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lucas Moura
für Bergwijn
Tottenham

19:56 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Son
für Aurier
Tottenham

20:01 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
Refaelov
Royal Antwerp

20:09 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
H. Kane
für Bale
Tottenham

20:09 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
Buta
für Miyoshi
Royal Antwerp

20:20 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
B. Verstraete
für Hongla
Royal Antwerp

20:35 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
B. Verstraete
Royal Antwerp

20:39 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
Benavente
für Refaelov
Royal Antwerp

20:41 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
Mbokani
Royal Antwerp

ANW

TOT

Europa League

Refaelov nutzt Davies-Fehler: Spurs patzen in Antwerpen

Tottenham offensiv sehr harmlos

Refaelov nutzt Davies-Fehler: Spurs patzen in Antwerpen

Antwerpen jubelt über den Siegtreffer von Lior Refaelov (li.).

Antwerpen jubelt über den Siegtreffer von Lior Refaelov (li.). Getty Images

Wie beim 3:0 gegen die Linzer ASK zu Beginn der neuen Europa-League-Saison schickte Spurs-Coach José Mourinho Bale von Beginn an aufs Feld. Für den Waliser war es der dritte Einsatz nach seiner Rückkehr. Aber vom Offensivmann und seinen Spurs war in der ersten Hälfte wenig zu sehen. Bis auf ein paar harmlose Abschlüsse aus der Distanz hatten die Engländer, bei denen Offensivkräfte wie Kane oder Son auf der Bank saßen, nichts zu bieten.

Davies patzt, Refaelov trifft

Etwas zwingender im ersten Durchgang waren die Hausherren, die in Refaelov den gefährlichsten Mann der ersten 45 Minuten in ihren Reihen hatten. Zunächst verzog der Angreifer noch aus guter Position (22.), doch in Minute 29 war er zur Stelle: Der ehemalige Wolfsburger Mbokani setzte Davies früh unter Druck und erzwang einen schlimmen Ballverlust des Defensivmannes. Der Stürmer legte rüber auf Refaelov, der wuchtig per Volley zur 1:0-Pausenführung traf.

Antwerpen lässt zwei Riesenchancen aus

2. Spieltag Gruppe J

Nach der Pause kam Tottenham mit gleich vier neuen Gesichtern aus der Kabine: Son, Lucas Moura, Lamela und Höjbjerg ersetzten Vinicius, Bergwijn, Alli und Lo Celso. Aber die besseren Chancen hatten erneut die Belgier, Mbokani schoss aus wenigen Metern drüber - die Riesenchance zum 2:0 (54.). In der 58. Minute brachte Mourinho dann auch noch Kane für Bale und hatte damit sein Wechselkontingent früh ausgeschöpft. Wenngleich Tottenham nun reichlich offensive Qualität auf dem Rasen hatte, kamen sie nicht zu Chancen. Ganz im Gegensatz zu Antwerpen: Jukleröd war über die linke Seite frei durch, schoss allerdings drüber und ließ eine weitere Riesenchance aus (72.).

Die Gäste liefen zwar weiter an und hatten viel vom Spiel, gefährlich vor dem Kasten von Butez wurde es allerdings nicht mehr. Somit blieb es beim verdienten 1:0 für die Belgier, die nun nach zwei Spielen sechs Punkte auf dem Konto haben. Tottenham bleibt bei drei Zählern stehen.

Tore und Karten

1:0 Refaelov (29')

Royal Antwerp FC
Royal Antwerp

Butez - Seck , Gelin , de Laet - Miyoshi , Gerkens , Haroun , Hongla , Jukleröd - Mbokani , Refaelov

Tottenham Hotspur
Tottenham

Lloris - Aurier , D. Sanchez , B. Davies , Reguilon - Lo Celso , Winks , Bale , Alli , Bergwijn - Vinicius

Schiedsrichter-Team
Maurizio Mariani

Maurizio Mariani Italien

Spielinfo

Stadion

Bosuil

Die Belgier spielen am Sonntag (13.30 Uhr) in der Liga bei RSC Anderlecht. Tottenham ist ebenfalls sonntags (20.15 Uhr) gegen Brighton & Hove Albion gefordert.