Europa League
Europa League Spielbericht
21:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
B. Verstraete
Royal Antwerp

21:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (LASK)
Holland
LASK

21:39 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (LASK)
Ranftl
LASK

21:40 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (LASK)
J. Eggestein
für Raguz
LASK

22:12 - 55. Spielminute

Tor 0:1
J. Eggestein

LASK

22:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
Buta
für Miyoshi
Royal Antwerp

22:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
Ampomah
für B. Verstraete
Royal Antwerp

22:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (LASK)
Goiginger
für Gruber
LASK

22:25 - 68. Spielminute

Gelb-Rote Karte (LASK)
Holland
LASK

22:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
Benavente
für Jukleröd
Royal Antwerp

22:31 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
Gerkens
Royal Antwerp

22:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
Boya
für Haroun
Royal Antwerp

22:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Royal Antwerp)
J. Lukaku
für Refaelov
Royal Antwerp

22:44 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Royal Antwerp)
Ampomah
Royal Antwerp

22:51 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (LASK)
A. Schlager
LASK

ANW

LNZ

Europa League

Eggestein bricht den Bann: LASK mischt wieder mit

Drei Team mit jeweils sechs Punkten

Eggestein bricht den Bann: LASK mischt wieder mit

Kam, sag, traf und jubelte: Johannes Eggestein.

Kam, sag, traf und jubelte: Johannes Eggestein. imago images

Für den LASK ging es in dem Spiel schon um sehr viel, eine Niederlage durften sich die Österreicher nicht erlauben, wollten sie noch reelle Chancen auf die Zwischenrunde haben. Entsprechend mutig traten die Linzer dann auch auf und waren in Hälfte eins klar tonangebend, nur schossen sie vor dem Tor immer wieder Fahrkarten. Anders ausgedrückt: Chancen wurden nicht genutzt.

Zu allem Überfluss musste Raguz noch vor dem Halbzeitpfiff raus. Der 22-Jährige verließ unter Tränen das Feld und wurde durch Johannes Eggestein ersetzt. Wie sich zeigen sollte, schwang sich der Bremer Leihspieler dann aber zum Matchwinner auf.

Linzer Dominanz - Der Joker sticht

Gruppe J

Die Linzer Dominanz hatte auch in Hälfte zwei Bestand, nur fehlte eben das erlösende Tor. Das fiel schließlich in der 54. Minute: Gruber flankte von rechts aus vollem Lauf präzise nach innen, wo Eggestein die Kugel mit der Brust annahm und den sehenswerten Spielzug ebenso sehenswert per Drop-kick aus kurzer Distanz zum 1:0 vollendete.

Der Bann war gebrochen, doch dann brachten sich die Österreicher selbst in die Bredouille. Holland fegte Refaelov im Mittelfeld unnötig von den Beinen - und sah die Ampelkarte. Linz musste also ab der 68. Minute zu zehnt spielen.

Der Platzverweis hatte natürlich Auswirkungen auf das Spiel. Während sich die Linzer mehr und mehr einigelten, erhöhte Antwerpen den Druck. Coach Ivan Leko trieb seine Mannen lautstark an, doch denen fehlten die zündenden Ideen. Die Belgier kamen zwar zu mehr Spielanteilen, aber kaum zu Chancen und verloren so trotzdem.

Tore und Karten

0:1 J. Eggestein (55')

Royal Antwerp FC
Royal Antwerp

Butez - Seck , Hongla , de Laet - Miyoshi , Gerkens , Haroun , B. Verstraete , Jukleröd - Mbokani , Refaelov

Linzer ASK
LASK

A. Schlager - Wiesinger , Trauner , Filipovic - Ranftl , Holland , Michorl , Renner - Gruber , Raguz , Balic

Schiedsrichter-Team
Yevhen Aranovskiy

Yevhen Aranovskiy Ukraine

Spielinfo

Stadion

Bosuil

Damit sind in Gruppe J drei Teams punktgleich: Tottenham, Antwerpen und Linz haben je sechs Zähler auf dem Konto, Rasgrad ist punktlos Schlusslicht.

drm