Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

3:1-Sieg dank starker Nerven: Hansa verwandelt und pariert Elfmeter

Kroh trifft gegen seinen Ex-Klub

3:1-Sieg dank starker Nerven: Hansa verwandelt und pariert Elfmeter

Neu-Rostocker gegen Ex-Rostocker: Hansa-Neuzugang Ingelsson (Mitte) im Laufduell gegen Luckenwaldes Kroh (li.).

Neu-Rostocker gegen Ex-Rostocker: Hansa-Neuzugang Ingelsson (Mitte) im Laufduell gegen Luckenwaldes Kroh (li.). imago images

Der Test begann für die Hansa-Kogge nicht wirklich nach Plan: Gegen einen tiefstehenden Gegner tat sich der Zweitliga-Aufsteiger zunächst vor allem in der Offensive schwer und musste nach einem Eckball den Rückstand hinnehmen. Ex-Rostocker Kroh netzte nach einem Eckball zur Führung für Luckenwalde ein. Anschließend hielt Schlussmann Kolke sein insgesamt dominierendes Team mit einer Parade gegen Göth im Spiel, ehe Löhmannsröben kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielte (39.).

Tore und Karten

0:1 Kroh (23')

1:1 Löhmannsröben (39')

2:1 Bahn (55', Foulelfmeter)

3:1 Verhoek (66')

Hansa Rostock
Rostock

Kolke - Neidhart , Sonnenberg , H. Behrens - Rother , Löhmannsröben , Farrona Pulido , Ingelsson - Mamba , Munsy , Ulrich

Im zweiten Durchgang - und mit komplett umformierter Mannschaft, in der einzig Kolke auf dem Platz blieb - trat Rostock dann druckvoller auf. Nach einem aberkannten Abseits-Treffer von Rhein wurde Bahn im Sechzehner gefoult - und traf per Strafstoß zum 2:1 (55.). Verhoek erhöhte wenig später auf 3:1 (66.), ehe Kolke einen Elfmeter von Schmahl parierte und dafür sorgte, dass es beim 3:1-Erfolg der Rostocker blieb.

aja