15:43 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Neidhart
Linksschuss
Vorbereitung Sikan
Rostock

16:10 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Schwede
für Rizzuto
Rostock

16:11 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Rostock)
Sikan
Rostock

16:41 - 50. Spielminute

Tor 1:1
Glatzel
Kopfball
Vorbereitung Vuskovic
HSV

16:48 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
J. Meier
für Neidhart
Rostock

16:48 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Breier
für Sikan
Rostock

16:55 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Rostock)
Verhoek
Rostock

16:55 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Alidou
für Vagnoman
HSV

17:05 - 75. Spielminute

Tor 1:2
Schonlau
Kopfball
Vorbereitung Reis
HSV

17:06 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Omladic
für Ingelsson
Rostock

17:07 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Munsy
für Verhoek
Rostock

17:10 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Kaufmann
für Kittel
HSV

17:10 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (HSV)
Alidou
HSV

17:15 - 85. Spielminute

Tor 1:3
Kaufmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Glatzel
HSV

17:19 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Wintzheimer
für Glatzel
HSV

17:19 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
David
für Jatta
HSV

17:21 - 90. + 1 Spielminute

Tor 2:3
Fröde
Kopfball
Vorbereitung Omladic
Rostock

HRO

HSV

2. Bundesliga

HSV sichert in Rostock die Relegation

Rothosen drehen Rückstand bei Hansa

Kapitän versenkt Kogge: HSV sichert in Rostock die Relegation

Grenzenloser Jubel: Nach drei vierten Plätzen in Serie steht der HSV in der Relegation um den Bundesligauafstieg.

Grenzenloser Jubel: Nach drei vierten Plätzen in Serie steht der HSV in der Relegation um den Bundesligauafstieg. IMAGO/Jan Huebner

Rostocks Coach Jens Härtel wechselte im Vergleich zum 0:0 in Ingolstadt gleich die halbe Startelf. Sechs neue Akteure kamen von Beginn, darunter auch Toptorjäger Verhoek, der an Stelle von HSV-Leihgabe Robin Meißner stürmte.

HSV-Trainer Tim Walter nahm nach dem 2:1 gegen Hannover eine erzwungene Änderung vor. Der schwer verletzte Suhonen wurde durch Muheim ersetzt.

Hansa trifft früh und kontert stark

Die Gastgeber kamen bei bestem Wetter an der Ostsee besser ins Spiel und trafen direkt in der 2. Minute die Latte durch den aufgerückten Fröde. Eine erste Warnung, die die Gäste zum Anlass nahmen, ihrerseits erstmals gefährlich zu werden. Vuskovics Kopfball ging jedoch knapp vorbei (11.). Im direkten Gegenzug schlug die Kogge dann durch Neidhart zu, der von Sykan mustergültig bedient worden war (13.). Ein Nackenschlag für die Hamburger, die eine schnelle Antwort über Muheim und Glatzel denkbar knapp verpassten (15.).

Kogge hält dicht

Der 34. Spieltag

Spieler des Spiels
Hamburger SV

Robert Glatzel Sturm

2
Spielnote

Umkämpfte, temporeiche Partie mit Vorteilen bei Hansa im ersten Durchgang, danach drückte der HSV.

2
Tore und Karten

1:0 Neidhart (13', Linksschuss, Sikan)

1:1 Glatzel (50', Kopfball, Vuskovic)

1:2 Schonlau (75', Kopfball, Reis)

1:3 Kaufmann (85', Rechtsschuss, Glatzel)

2:3 Fröde (90' +1, Kopfball, Omladic)

Hansa Rostock
Rostock

Kolke3 - Malone3, Fröde3 , Roßbach3 - Neidhart2,5 , Bahn3,5, Rhein3, Rizzuto3 - Ingelsson2 , Verhoek3 , Sikan2,5

Hamburger SV
HSV

Heuer Fernandes2 - Heyer3,5, Vuskovic2,5, Schonlau2,5 , Muheim4 - Meffert3, Reis2,5, Kittel4 - Jatta3,5 , Glatzel2 , Vagnoman4

Schiedsrichter-Team
Dr. Felix Brych

Dr. Felix Brych München

2
Spielinfo

Stadion

Ostseestadion

Zuschauer

26.150 (ausverkauft)

Das insgesamt gefährlichere Team blieben aber die Rostocker, die im eigenen Strafraum ein Bollwerk errichteten und immer wieder gefährlich konterten. Nach einem solchen Gegenstoß ließ Ingelsson eine weitere Möglichkeit aus (19.), ehe die folgende Ecke gefährlich wurde (20.) und ein weiterer Umschaltmoment Verhoek in die Show brachte, der aus kurzer Distanz verzog (33.). Das letzte offensive Highlight eines Durchgangs, in dem die Rothosen kein Durchkommen gegen starke Rostocker fanden und somit erneut auf dem vierten Platz zu landen drohten.

Nach dem Seitenwechsel meldeten sich die Hamburger aber mit der ersten Chance zurück und kamen durch Glatzel zum Ausgleich (50.). Dass es nicht umgehend wieder im eigenen Kasten klingelte, hatte der HSV anschließend Heuer Fernandes zu verdanken, der im Eins-gegen-eins gegen Ingelsson parierte (53.). Dem Relegationsplatz wieder bis auf einen Treffer nahe, mühten sich die Hamburger, nachzulegen. Es blieb aber dabei, dass es für die Gäste nur wenige Chancen gab, derer beste Kittel ausließ  (63.).

Fröde kontert Kaufmann zu spät

Naturgemäß warfen die Rothosen mit fortlaufender Spieldauer alles nach vorne und drängten Rostock über weite Strecken in den eigenen Strafraum. Ein Aufwand, der in der 75. Minute doch noch ein zweites Mal belohnt werden sollte: Nach einem schnell ausgeführten Eckball fand Reis Schonlau, der aus kurzer Distanz einköpfte. Doch damit nicht genug: Zehn Minuten später sorgte Joker Kaufmann auch noch für das 3:1 des HSV. Hansa verkürzte in der Nachspielzeit durch Fröde zwar nochmal auf 2:3, doch die Rothosen überstanden das Zittern und sicherten sich Sieg und Relegation.

Der Saisonstart für Rostock findet in der 2. Bundesliga am 15. Juli 2022 statt. Der HSV trifft im Hinspiel der Relegation am 19. Mai um 20:30 auswärts auf die Berliner Hertha, ehe im Rückspiel am 23. Mai zur selben Zeit im Hamburger Volkspark die Entscheidung um die Klassenzugehörigkeit der beiden Teams fällt.