Champions League

Roses Frage beim Video-Scouting: "Ist das ein Best of?"

Gladbachs Spieler sollen "von einem Sieg träumen"

Roses Frage beim Video-Scouting: "Ist das ein Best of?"

Er hat mächtig Respekt vor der Aufgabe in der Modestadt: Borussia-Coach Marco Rose.

Er hat mächtig Respekt vor der Aufgabe in der Modestadt: Borussia-Coach Marco Rose. imago images

Über die Klasse der Mailänder, die in der vergangenen Europa-League-Saison sogar bis ins Finale vorstoßen konnten, musste Rose natürlich nicht erst aufgeklärt werden. Trotzdem geriet er nochmal ins Staunen, als er die ersten Scouting-Videos zur Hand nahm. "Als wir angefangen haben, uns mit Inter zu beschäftigen, habe ich Videomaterial von unserem Analysten bekommen und ihn gefragt, warum er mir ein Best of gegeben hat. Er meinte nur: 'Das ist Inter.' Sie haben unglaublich viel individuelle Qualität", erklärte Rose am Dienstagabend in Mailand. Die Italiener hätten "einen klaren Spielstil und klare Abläufe unter Trainer Antonio Conte", lobte der Borussen-Coach weiter. "Zwar war der Verein auch direkt von der Corona-Pandemie betroffen, hatte aber immer eine Top-Mannschaft auf dem Platz. Die Mannschaft verteidigt gut und greift mit unheimlich viel Wucht an."

Auch bei seinem eigenen Team gibt es Ausfälle. Am Mittwoch fehlen unter anderem Denis Zakaria, Valentino Lazaro und Laszlo Benes, die sich im Aufbau befinden und erst gar nicht mit nach Italien geflogen sind. "Es ist wichtig, dass sie in Mönchengladbach fleißig am Comeback arbeiten, damit sie bald wieder Optionen für uns sind", meinte Rose.

Benes nahm am Dienstagvormittag am Abschlusstraining teil, Lazaro machte Teile der Einheit mit. Warum das Abschlusstraining im heimischen Borussia-Park und nicht am Spielort im Giuseppe-Meazza-Stadion stattfand, erklärte der Trainer auch damit, "Körner sparen zu wollen". Rose: "Wir wollen hier in Mailand alles in Ruhe machen. Die Jungs werden heute Nacht hoffentlich gut schlafen und von einem Sieg träumen und morgen wird dann alles wie immer vor internationalen Spielen ablaufen."

Jan Lustig

Roses Plan für Inter: "Wir müssen frech spielen"

alle Videos in der Übersicht