Regionalliga

Rosenheim-Coach Heller: "Haben wie ein U-12-Team verteidigt"

Nach 4:5-Pleite gegen Unterhaching auf dem letzten Tabellenplatz gelandet

Rosenheim-Coach Heller: "Wir haben wie ein U-12-Team verteidigt"

Sein Team steht ganz unten in der Tabelle: Florian Heller.

Sein Team steht ganz unten in der Tabelle: Florian Heller. imago images/foto2press

Zwei Traineraussagen nach der 4:5-Pleite des TSV 1860 Rosenheim beim Kooperationspartner SpVgg Unterhaching am Samstag könnten die Misere nicht besser beschreiben. Unterhachings Coach Sandro Wagner meinte: "Rosenheim hat das nach vorne ganz gut gemacht", und Rosenheims Trainer Florian Heller stellte fest: "Nach der Pause haben wir wie ein U-12-Team verteidigt."

Blick auf das Torverhältnis: schwache Defensivleistung

Und nicht nur deshalb sind die Rosenheimer aktuell auf dem letzten Tabellenplatz gelandet. Wenn vier Tore in einem Auswärtsspiel nicht einmal zum Punktgewinn reichen, muss vieles falsch laufen. Ein Blick auf das Torverhältnis reicht, um das größte Manko zu erfahren. 38 Gegentore in 12 Spielen - dieses Abwehrverhalten ist freilich nicht regionalligatauglich. Dass es auch daran liegt, dass die Rosenheimer seit Wochen auf ihren Kapitän und Innenverteidiger Christoph Wallner verzichten müssen, mag sicherlich einer der Gründe sein. Heller hofft, dass Wallner in Kürze wieder ins Training eingreifen kann.

Derweil haben sich die Sechziger im Offensivspiel tatsächlich verbessert, allerdings verwerten die Stürmer ihre Chancen kaum - wie beim 2:2 gegen den SV Schalding-Heining, als die Rosenheimer Offensive um Nico Schiedermeier und Christoph Fenninger beste Möglichkeiten liegen ließen.

Hans-Jürgen Ziegler