Eishockey

DEL-Klub Iserlohn Roosters hält an Coach Brad Tapper fest

Sechs Spieler verlassen DEL-Klub Iserlohn

Roosters halten an Coach Tapper fest

Brad Tapper gibt weiter die Kommandos bei den Iserlohn Roosters.

Brad Tapper gibt weiter die Kommandos bei den Iserlohn Roosters. imago images

Die Sauerländer stellten ihre Planungen vor. Tapper, der im Februar die Nachfolge des entlassenen Jason O'Leary angetreten hatte, spielt dabei weiter eine zentrale Rolle. "Brad hat unser Team in einer schwierigen Phase der vergangenen Saison übernommen und hat einen großen Anteil daran, dass wir mit einer großartigen Teamleistung die Play-offs erreicht haben. Er identifiziert sich zu einhundert Prozent mit dieser Organisation und seine Arbeitseinstellung ist vorbildlich", begründete Christian Hommel, sportlicher Leiter der Roosters, auf der Internetseite des Vereins die Verlängerung des Vertrages.

Neben Tapper konnten auch die Verträge mit Joe Whitney, Casey Bailey, Brent Raedeke, Ryan O'Connor, Taro Jentzsch, Torsten Ankert, Philip Riefers und Yannick Proske verlängert werden. "Wir befinden uns nach wie vor in turbulenten Zeiten. Umso erfreulicher ist es, dass die Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit größtenteils unkompliziert und zielführend abgelaufen sind", so Hommel.

Gehen müssen dagegen Janick Schwendener, Tim Fleischer, Brody Sutter und Jens Baxmann. Auch Marko Friedrich, der zu den Nürnberg Ice Tigers wechselt, und dessen Sturmpartner Alex Grenier, der die Sauerländer Richtung Schweiz zum Erstligisten SCL Tigers verlässt, werden nicht mehr für die Roosters auflaufen.

nik

DEL - Highlights by MagentaSport

Furiose Berliner wenden das Aus ab - und wie: 5:3 nach 0:2

alle Videos in der Übersicht