Serie A
Serie A Spielbericht
20:46 - 1. Spielminute

Tor 0:1
Okereke

Venedig

21:02 - 18. Spielminute

Gelbe Karte (Venedig)
Kiyine
Venedig

21:11 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Venedig)
Vacca
Venedig

21:13 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (Venedig)
Fiordilino
für Vacca
Venedig

21:17 - 32. Spielminute

Rote Karte (Venedig)
Kiyine
Venedig

21:24 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
Spinazzola
Roma

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
El Shaarawy
für Kumbulla
Roma

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Karsdorp
für Maitland-Niles
Roma

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Zalewski
für Spinazzola
Roma

22:04 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Shomurodov
für Veretout
Roma

22:04 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Venedig)
Okereke
Venedig

22:09 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Venedig)
Svoboda
für Mateju
Venedig

22:09 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Venedig)
Peretz
für Aramu
Venedig

22:12 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
Lo. Pellegrini
Roma

22:19 - 76. Spielminute

Tor 1:1
Shomurodov

Roma

22:22 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Venedig)
Ampadu
Venedig

22:24 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Venedig)
Ebuehi
für Crnigoj
Venedig

22:24 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Venedig)
Johnsen
für Okereke
Venedig

22:26 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Volpato
für Perez
Roma

22:31 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Venedig)
Peretz
Venedig

ROM

VEN

Serie A

Roma besiegelt Venedigs Abstieg - und ärgert sich mächtig

Serie A, 37. Spieltag: Vier Lattentreffer der Giallorossi

Roma besiegelt Venedigs Abstieg - und ärgert sich selbst mächtig

Musste sich mit seinen Kollegen mehrere Male aufregen - zweimal auch über sich selbst: Lorenzo Pellegrini.

Musste sich mit seinen Kollegen mehrere Male aufregen - zweimal auch über sich selbst: Lorenzo Pellegrini. IMAGO/ZUMA Press

Dass der gebürtige Römer Pellegrini einer der besten Standard- sowie Fernschussexperten der Serie A ist, dürfte bekannt sein. Weitere Beispiele seiner Künste gab es an diesem Samstagabend im Zuge des 37. und vorletzten Spieltags im italienischen Oberhaus - nur: kein Tor. Denn der Kapitän der Roma feuerte gleich zwei sehenswerte Distanzschüsse ans Aluminium, via Freistoß ans rechte Lattenkreuz (19. Minute) und ebenfalls via Freistoß an die Oberkante des Querbalkens (56.).

Pellegrini raufte sich an diesem Abend im Stadio Olimpico aber nicht nur die Haare über sich selbst, auch zwei seiner Kollegen waren vom Pech verfolgt. Sowohl Cristante mit einem hammerharten Distanzschuss (51.) und Joker Zalewski mit einem tollen Schlenzer verzweifelten ebenfalls an der Latte (89.). Abseits der vier Alutreffer fand der Favorit aus der Hauptstadt aber auch öfters seinen Meister in Torwart Mäenpää, Abraham oder der eingewechselte El Shaarawy scheiterten in einer druckvollen Schlussphase am bereits 37-jährigen Finnen.

Roma verpasst Sieg, Venedig steigt wieder ab

Und so musste sich die mit Lazio, Florenz und Atalanta um die internationalen Ränge streitende Roma am Ende mit einem 1:1 gegen die Venetier begnügen. 1:1 deswegen, weil sich der von José Mourinho trainierte Conference-League-Finalteilnahmer (am 25. Mai um 21 Uhr gegen Feyenoord Rotterdam) bereits nach 50 Sekunden das 0:1 durch einen Kopfball von Okereke eingefangen hatte und selbst in der Folge nur durch Joker Shomurodov zu einem erfolgreichen Schuss unter die Latte gekommen war (76.).

Tore und Karten

0:1 Okereke (1')

1:1 Shomurodov (76')

AS Rom
Roma

Rui Patricio - Kumbulla , Smalling, Roger Ibanez - Maitland-Niles , Cristante, Veretout , Spinazzola , Perez , Lo. Pellegrini - Abraham

FC Venedig
Venedig

Mäenpää - Ampadu , Caldara, Ceccaroni - Mateju , Crnigoj , Vacca , Haps, Kiyine , Aramu - Okereke

Schiedsrichter-Team

Simone Sozza

Spielinfo

Stadion

Olimpico

Zuschauer

63.243

Da half auch der Umstand nicht, dass Venedigs Kiyine nach Tritt gegen Pellegrini sowie folgendem VAR-Einsatz die glatte Rote Karte bekommen hatte. Alles in allem ein enttäuschender Abend für die mit weit über 40 (!) Abschlüssen dastehenden Römer - allerdings auch für Venedig, das durch den verpassten Dreier den direkten Gang in die Serie B antreten muss (nur sechs Siege sowie 26 Punkte in 37 Spielen).

mag

Gosens bei 25: Die treffsichersten Deutschland-Legionäre der Serie A