Bundesliga

Simon Rolfes (Leverkusen): "Wir haben jetzt den Biss und die Energie"

Ex-Leverkusener Barbarez lobt die aktuelle Bayer-Generation

Rolfes: "Wir haben jetzt den Biss und die Energie"

Kennen sich bestens aus gemeinsamen Bayer-Tagen: Sergej Barbarez und Simon Rolfes.

Kennen sich bestens aus gemeinsamen Bayer-Tagen: Sergej Barbarez und Simon Rolfes. imago images

Es ist schon ein ganzes Fußballer-Leben her, da kickten Bayer Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes und kicker-Kolumnist Sergej Barbarez gemeinsam für die Werkself.

Von 2006 bis 2008 war das, seitdem hat Barbarez Bayer nicht mehr aus den Augen verloren. Und seine kicker-Kolumne in der Printausgabe vom Montag widmet er dem ehemaligen Arbeitgeber, den er nach dem Sieg in Bielefeld auf einem guten Weg Richtung Aufschwung sieht: "Mein Ex-Klub Bayer macht mir derzeit richtig Spaß - und ich finde es beeindruckend und durchaus neu, dass sie nun auch ein Spiel wie das in Bielefeld gewinnen. Denn natürlich haben die Kritiker recht: Genau diese Partien, die Bayer 04 in der Vergangenheit als Favorit oft beherrscht hat, wurden durch eigenes Verschulden leichtfertig hergeschenkt. Dass die Mannschaft mittlerweile trotz eines Aussetzers zurückschlagen kann, ist eine neue Qualität."

Spielersteckbrief Barbarez
Barbarez

Barbarez Sergej

Spielersteckbrief Rolfes
Rolfes

Rolfes Simon

Bayer 04 Leverkusen - Vereinsdaten
Bayer 04 Leverkusen

Gründungsdatum

01.07.1904

Vereinsfarben

Rot-Weiß-Schwarz

Trainersteckbrief Bosz
Bosz

Bosz Peter

Bayer 04 Leverkusen - Termine
Bayer 04 Leverkusen - Die letzten Spiele
VfL Wolfsburg Wolfsburg (H)
0
:
1
Borussia Dortmund Dortmund (H)
2
:
1

Rolfes bedankt sich für die Blumen, sieht sich vom ehemaligen Kollegen bestätigt in der Aufbauarbeit, die Bayer absolviert. "Ich habe mich über die Einschätzung von Sergej gefreut", sagt er, vor allen Dingen, weil er weiß, dass Barbarez keiner ist, der mit seiner Meinung hinter dem Berg hält. Rolfes greift das Lob auf und ergänzt: "Wir haben jetzt den Biss und die Energie, Spiele wie in Bielefeld zu gewinnen." Der Rückenwind, der Bayer antreibt, soll anhalten und genutzt werden. "Wir wollen uns oben festbeißen", sagt der Sportdirektor.

"Bayer wird eine richtig gute Rolle spielen"

Festzuhalten bleibt, dass Bayer nach knapp einem Viertel der Saison und vor den Heimspielen gegen Hapoel Beer Sheva in der Europa League und die Berliner Hertha am 9. Bundesliga-Spieltag neben Wolfsburg das einzig noch ungeschlagene Team der Liga ist.

Damit war nach dem holprigen Start und den schlagzeilenträchtigen Abgängen von Kai Havertz und Kevin Volland - den besten Torschützen der vergangenen zwei Jahre - nicht unbedingt zu rechnen. Trainer Peter Bosz, der spätestens gegen die Hertha wohl wieder mit den angeschlagen ausgewechselten Bender-Zwillingen Lars und Sven rechnen kann, besitzt seinen Anteil am aktuellen Höhenflug. Der Holländer hat sich ebenso entwickelt wie viele seiner Spieler. Und - ganz wichtig - er nutzt mittlerweile die Breite des Kaders.

Simon Rolfes

Sieht Bayer 04 Leverkusen auf einem sehr guten Weg: Sportdirektor Simon Rolfes. imago images

Barbarez kennt Bosz aus gemeinsamen Spielerzeiten bei Hansa Rostock, traut ihm eine Menge zu: "Ich freue mich sehr für ihn, dass er nun doch in Deutschland zeigen kann, was er für eine Qualität als Trainer hat. Bayer wird eine richtig gute Rolle spielen." Und Rolfes? Der würde sich freuen, wenn der ehemalige Kollege mit seiner Prognose richtigliegt.

Frank Lußem

Neuer Rekord: Diese Bundesliga-Paarungen gab es am häufigsten