Bundesliga

Rönnow ist Schalkes Nummer 1 - Fährmann hat wieder das Nachsehen

Trainer Baum hat sich entschieden

Rönnow ist Schalkes Nummer 1 - Fährmann hat wieder das Nachsehen

Hat seinen Stammplatz erstmal sicher: Frederik Rönnow.

Hat seinen Stammplatz erstmal sicher: Frederik Rönnow. imago images

Am Donnerstag hatte Manuel Baum auf der Spieltags-Pressekonferenz vor der Partie gegen Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) erklärt, eine Entscheidung getroffen zu haben, wer fortan die Nummer 1 beim FC Schalke 04 sein soll.

Einen Tag später sickerte seine Wahl durch. Der noch sieglose Tabellenvorletzte geht mit "Sommer"-Neuzugang Frederik Rönnow in die entscheidende Phase vor dem Jahreswechsel.

kicker.tv Trainerstimme

Torwartfrage und Serdars "Zwillingsbruder": Schalke vor Wolfsburg

alle Videos in der Übersicht

Der Däne hatte sich bisher trotz zahlreicher Gegentore (acht in viereinhalb Spielen) gut präsentiert (kicker-Notenschnitt 2,90) und will nun daran arbeiten, zum ersten Mal seit Mitte Februar (0:0 in Mainz) den Schalker Kasten sauber zu halten. In Leipzig (0:4) war Rönnow am 3. Spieltag in der Halbzeit beim Stand von 0:3 für den verletzten Ralf Fährmann eingewechselt worden.

Jener Fährmann muss sich dagegen wieder hintenanstellen. Das S04-Urgestein hatte seinen Platz in der Rückrunde 2018/19 an Alexander Nübel verloren und sich in der vergangenen Saison erst nach Norwich und anschließend nach Norwegen verleihen lassen. Auch der gehaltene Elfmeter im Pokalspiel gegen Schweinfurt (4:1) half dem 32-Jährigen also nicht weiter.

mkr

Matarazzos Rückkehr, Gentners Lieblinge und die Tormaschine Werder