DFB-Pokal

Handspiel? Sebastian Rode und die Hoffnung auf "eine gescheite Regel"

Frankfurter lobt Gegner Leverkusen

Rode: "Hoffe, dass da irgendwann eine gescheite Regel gefunden wird"

Sebastian Rode (r.) und Co. liefen der Werkself am Dienstagabend beim 1:4 oft hinterher.

Sebastian Rode (r.) und Co. liefen der Werkself am Dienstagabend beim 1:4 oft hinterher. Getty Images

Dass die Eintracht, die zehn Tage zuvor in der Bundesliga noch gegen die Mannschaft von Peter Bosz gewonnen hatte, am Dienstagabend sogar deutlich unterlag, lag nicht nur an den "unglücklichen Aktionen". "Wir hatten einen sehr starken Gegner", lobte Sebastian Rode bei "Sky" den Vorjahresfinalisten, der einen frühen Rückstand aufgeholt und in ein 4:1 gedreht hatte.

Warum Tapsobas Abseits-Tor zählte

Doch die beiden Tore, die Frankfurt ins Hintertreffen gerieten ließen, waren nicht irgendwie zustandegekommen. "Das Spiel ist sehr unglücklich für uns gelaufen", haderte Rode - aber gar nicht mal so sehr mit dem 2:1 durch Edmond Tapsoba kurz nach der Pause, das Leverkusens Verteidiger aus einer Abseitsposition erzielt hatte und das nur Anerkennung fand, weil es den VAR im DFB-Pokal erst ab dem Achtelfinale gibt.

Vielmehr störte sich Rode an der Entstehung des Ausgleichstreffers aus der 27. Minute, als Erik Durm eine Hereingabe von Leon Bailey mit dem Ellenbogen abwehrte - regeltechnisch ein vertretbarer Strafstoß, den Lucas Alario zum 1:1-Zwischenstand verwandelte. "Das mit dem Handspiel ist so eine Sache, das ist Wahnsinn", fand der Frankfurter Mittelfeldspieler trotzdem. "Ich hoffe, dass da irgendwann mal eine gescheite Regel gefunden wird".

Younes angeschlagen ausgewechselt

Rode machte die am Ende vielleicht zu deutliche Niederlage jedoch nicht nur am Regelwerk fest. Der Verlust von Torschütze Amin Younes, der nach einer knappen halben Stunde angeschlagen ausgewechselt werden musste, "hat uns sehr geschwächt" - außerdem "ist es ärgerlich, dass wir erst in Überzahl geschafft haben, mehr Druck zu machen".

nba

kicker.tv Trainerstimme

Hütter mit Schiri-Schelte und Handregel-Kritik

alle Videos in der Übersicht