Mehr eSport

Rocket League: Frosty Fest bringt Weihnachtsstimmung

"Winter Breakaway" als neuer Spielmodus

Rocket League: Frosty Fest bringt Weihnachtsstimmung

Rocket League legt zu Weihnachten keine Spielpause ein, das Frosty Fest ruft.

Rocket League legt zu Weihnachten keine Spielpause ein, das Frosty Fest ruft. Psyonix

Das stets im Winter stattfindende Event hielt am Montag in Rocket League Einzug und wird die Nutzer bis ins neue Jahr hinein begleiten. Die erste Bescherung gibt es direkt nach dem Login, denn sobald die Spieler den Item-Shop betreten, erhalten sie als Geschenk die kostenlose Schneemann-Antenne namens "Herr Floeberg".

Etwas mehr Mühe müssen die Fans des virtuellen Autoballs in den Erhalt weiterer festlicher Items investieren: Zahlreiche Herausforderungen zum Frosty Fest stellen den Gewinn von Dachaufsätzen, Reifen und animierten Aufklebern in Aussicht, mit denen der eigene fahrbare Untersatz aufgehübscht werden kann.

Abwechselnde Spielmodi

Neben frischen Anpassungsmöglichkeiten für die Autos stellen die zeitbegrenzten Spielmodi die Hauptattraktion des Frosty Fest dar. In diesem Jahr präsentiert Entwickler Psyonix mit "Winter Breakaway" sogar eine Neuerscheinung, die noch bis zum 21. Dezember spielbar ist - Autoball wird darin gewissermaßen in Auto-Eishockey verwandelt. Zwei klassische Modi kehren hingegen in den darauffolgenden beiden Wochen zurück: Den Anfang macht "Spike Rush" bis zum 28. Dezember, "Heatseeker" in der 2vs-2-Variante rundet die Festlichkeiten bis zum 4. Januar ab.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Niklas Aßfalg