Bundesliga

Arminia Bielefeld verpflichtet Mike van der Hoorn

Bielefeld zahlt wieder keine Ablöse

Robust und kantig: Arminia verpflichtet van der Hoorn

Wurde seit vielen Jahren von der Arminia beobachtet: Mike van der Hoorn.

Wurde seit vielen Jahren von der Arminia beobachtet: Mike van der Hoorn. picture alliance

"Mike ist ein robuster und kantiger Innenverteidiger, der über ein gutes Passspiel verfügt. Mit seinen Qualitäten passt er daher sehr gut in unser Spielsystem", freut sich Neuhaus über den neuen Mann für die Abwehr. Der 27-Jährige, der keine Ablöse kostet, hat sich bis zum 30. Juni 2023 an die Ostwestfalen gebunden.

Van der Hoorn wurde beim FC Utrecht ausgebildet, ehe er zu Ajax Amsterdam wechselte. Insgesamt sammelte er 77 Einsätze in der niederländischen Eredivisie. "Wir haben ihn schon seit seiner Zeit bei Ajax Amsterdam beobachtet und sind daher überzeugt, dass er mit seiner großen Erfahrung und seiner Spielweise unserer Defensive in der Bundesliga noch mehr Stabilität verleihen wird", erzählt Geschäftsführer Samir Arabi. 2017 wagte van der Hoorn den Sprung auf die Insel und in die Premier League zu Swansea City, wo er in den letzten vier Jahren spielte.

"Als ich jung war, habe ich davon geträumt..."

Der 1,90-Meter-Verteidiger erhält bei den Arminen die Rückennummer 6 und freut sich auf die Bundesliga: "Als ich jung war, habe ich davon geträumt, einmal in der Bundesliga zu spielen. Sie ist eine der besten Ligen der Welt." Warum es jetzt Bielefeld wurde? Die Nähe zu den Niederlanden machte den Aufsteiger attraktiv. "Als meine ganze Familie von meiner Entscheidung für Arminia erfuhr, war sie sehr glücklich, dass ich nicht noch weiter weg von zu Hause spielen werde, sondern wieder viel näher an der Heimat wohne. Das macht Besuche viel einfacher für alle."

Mit dem Transfer bleiben sich die Arminen treu: Neben einer Leihe (Sergio Cordova) wurden bisher nur Spieler verpflichtet, die den Verein keine Ablöse kosten.

tru

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten